Das historische Diversity-Planspiel für Schule und Jugendbildung

Unsere innovativen Planspiele bringen historische Bildung und Diversity Education zusammen. Das neueste Planspiel „Konstantinopels Kapalı Çarşı“ versetzt die Teilnehmenden ins Konstantinopel des 16. Jahrhunderts: Sie tauchen ein in diese kulturelle und wissenschaftliche Blütezeit, in der Menschen ganz unterschiedlicher Herkünfte und Religionen in der schnell wachsenden Stadt friedlich zusammenlebten.

Inhalte und Themen

Gruppe von mehreren Personen im Seminar

© LIFE e.V. / Icme

Die Teilnehmenden schlüpfen in die Rollen von Händler*innen und Handwerker*innen auf dem Großen Bazaar. Beim gemeinsamen Versuch, den Bazaar vor Katastrophen zu schützen, treten Konfliktlinien und Ungerechtigkeiten zu Tage und die Gemeinschaft beginnt zu bröckeln. Die Bewohner*innen Konstantinopels haben die Aufgabe, ihre Interessen zu artikulieren, Kompromisse auszuhandeln, Lösungsansätze zu diskutieren und kreative Lösungen zu finden.

In der Auswertung des Planspiels stehen Herausforderungen und Konfliktlinien unserer heutigen, pluralen und vielfältigen Gesellschaft im Vordergrund: Wie können wir heute mit unterschiedlichen Voraussetzungen, Sichtweisen und Bedürfnissen umgehen? Welche Strukturen prägen unsere Gesellschaft und wie können wir diese gemeinsam gestalten?

Das Ziel: Diversity- und Demokratiekompetenz stärken

Die innovative Plan- und Rollenspiel-Methode stärkt die Diversity- und Demokratiekompetenz, fördert das historische und kulturelle Verständnis und stärkt einen rassismus- und diskriminierungskritischen Umgang mit sprachlicher, kultureller, religiöser und weltanschaulicher Vielfalt. Das Planspiel kann in der schulischen oder außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit im Rahmen eines Projekttages durchgeführt werden und eignet sich für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren.

Voraussetzung: Zertifizierung von Teamer*innen

Die Durchführung des inhaltlich und methodisch komplexen Planspiels ist nur in Teams von zwei zertifizierten Teamer*innen möglich. Im Rahmen der Qualifizierung durch LIFE e.V. können sich Lehrkräfte, Pädagog*innen und Personen mit pädagogischer Erfahrung als Teamer*innen ausbilden und zertifizieren lassen.

Die kostenfreie Qualifizierung umfasst:

  • Teilnahme an dreitägiger Schulung
  • Einmalige eigenständige, erfolgreiche Durchführung des eintägigen Planspiels inkl. eines kurzen Berichts
  • Teilnahme an zweistündigem Auswertungsworkshop (online)
  • Teamer*innenvereinbarung zur Durchführung im Rahmen der Qualitätsstandards

Teilnehmende erhalten:

  • Kostenfreie Zertifizierung zum*r Teamer*in mit Berechtigung zur Durchführung
  • Planspielset (Methodenhandbuch, Materialien, Online-Zugang zu Kopiervorlagen und weiteren Materialien auf der Website)
  • Aufnahme in das Netzwerk ausgebildeter Teamer*innen

Teilnahmevoraussetzungen für die Qualifizierung sind:

  • Kenntnisse und Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen
  • Kenntnisse oder Interesse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: rassismuskritische und vorurteilsbewusste Bildung, Pädagogik der Vielfalt, transkulturelle/interreligiöse Bildung, Antidiskriminierungsarbeit und Demokratieförderung
  • Bitte beachten Sie, dass Anreise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten von Ihnen eigenständig organisiert und finanziert werden.

Weitere Infos zum Planspiel unter www.diversity-planspiele.de

  Termine 07. März 2024, 10-18 Uhr (in Präsenz)
08. März 2024, 10-18 Uhr (in Präsenz)
22. März 2024, 15-18 Uhr (online)
  Teilnahmezahl Maximal 16
  Dozentinnen Johanna Teuffel, Handan Icme
  Ort Pöge-Haus e.V.
Hedwigstraße 20
04315 Leipzig
  Bewerbung

 

Bitte bewerben Sie sich mit dem Onlineformular bis zum  04.03.2024

 

 

Bewerbungsformular

Anmeldung zur Qualifizierung zum/r Teamer*in im Diversity-Planspiel „Konstantinopels Kapalı Çarşı“ am 7.3., 8.3. und 22.3.2024 in Leipzig
Möchten Sie über weitere Angebote von uns informiert werden?
Datenschutz: Bearbeitung Ihrer Anmeldung bei LIFE e.V. *
Detaillierte Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

 


Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Rassismuskritische Bildung: Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"    Rassismuskritische Bildung: Loge der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin