• Datum:
  • Terminkategorien:

Mit unseren bundesweiten Aktionstagen vom 28. Juni bis 3. Juli aus unserem Projekt Klimaschutz is(s)t Mehrweg machen wir gemeinsam mit Partnern wie Städte, Kommunen, Initiativen und Unternehmen und ihren Aktionen das Thema Mehrweg beim Takeaway-Konsum sichtbar. So wollen wir viele Kund*innen für die Nutzung von Mehrweggefäßen gewinnen.

Gastronomie befüllt Mehrweggefäße

Unterstützt werden die Aktionstage von vielen gastronomischen Betriebe wie Cafés, Imbissen bis hin zu Restaurants, die während der Aktionswoche Mehrweggefäße befüllen: entweder in von der Kundschaft mitgebrachte Gefäße und/ oder Gefäße von Poolsystemen, die sie zum Ausleihen gegen Pfand oder via App anbieten. Zusätzlich werden die Betriebe auf alle Einwegverpackungen Aktionstage-Aufkleber kleben, die mit tollen Sprüchen Kund*innen mit bisher wenig Berührungspunkte mit Mehrweg für Mehrweg motivieren sollen.

Kreative Aktionen

Begleitend veranstalten die Partner Aktionen in den verschiedenen Städten und Kommunen, um die Kundschaft auf die Mehrwegangebote der Gastronomiebetriebe aufmerksam zu machen und sie zum Mitmachen anzuregen. Hier sind unterschiedlichste kreative Aktionen geplant wie Stempelkarten-Aktionen, Losaktionen oder eine Plakatausstellung.

Alle Aktionen, Partner und Gastronomiebetriebe werden ab Ende Mai auf der Aktionslandkarte präsentiert.

Spruch-Wettbewerb

Vom 10. bis 20. Mai ruft das Projekt zu einem Spruch-Wettbewerb auf ihrem Instagram-Kanal auf. Hier werden lustige und kreative Sprüche für die Aktionstage-Aufkleber gesucht. Die Sprüche können dort per Kommentar oder per Mail an info@esseninmehrweg.de eingereicht werden. Die drei besten Sprüche werden mit Vorname, der Anfangsbuchstabe des Nachnamens, sowie die Herkunftsstadt der Gewinner*innen als besondere Honorierung auf den Aufklebern abgedruckt. Ebenso erhalten die Gewinner*innen jeweils ein schönes, hochwertiges und praktisches Mehrweggefäß. Mehr Infos >>>

 

Hintergrund

Die Aktionstage werden im Rahmen der Kampagne ‚Essen in Mehrweg. Wir machen mit!‘ umgesetzt und sind Teil des Projekts ‚Klimaschutz is(s)t Mehrweg‘. Ziel des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Projekts ist es, in Berlin und weiteren Regionen verschiedene Mehrweglösungen für den Takeaway-Konsum zu testen und für die bundesweite Verbreitung vorzubereiten. Damit sollen Einwegverpackungen eingespart, die damit zusammenhängenden Treibhausgasemissionen gesenkt und das Klima geschützt werden. Das Projekt „Klimaschutz is(s)t Mehrweg!“ wird gemeinsam durchgeführt von LIFE e.v., BUND – Landesverband Bremen und ECOLOG-Institut.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der neuen Projektwebseite

 


Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Förderkennzeichen: 03KF0097A-C).