Aktuelle Stellenangebote

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mitarbeitende (m/w/d/x) - Bundesweite Information und Fortbildung für rassismuskritische Schulen

Wir suchen zur Verstärkung unseres Projektteams zum 01. September 2024 eine

Mitarbeitende (m/w/d/x) – Bundesweite Information und Fortbildung für rassismuskritische Schulen

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V. ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation, die seit mehr als 30 Jahren vielseitige Projekte und Kampagnen in den Themenfeldern Bildung, Umwelt und Chancengleichheit entwickelt und umsetzt.

Ziel des Projektes Bildungslücke_Rassismus ist es, eine breite bundesweite Öffentlichkeit für Rassismus an Schulen zu sensibilisieren und aktivieren und über die damit verbundenen negativen Wirkungen zu informieren. Akteur*innen und Institutionen in und um Schule, die zur Stärkung von Kindern und Jugendliche gegen Rassismus bedeutsam sind und potentiell Unterstützung leisten können, wie Migrant*innenselbstorganisation und Schulpersonal sollen zudem empowert und qualifiziert werden, um mehr Professionalität und Handlungssicherheit in der Begleitung von schulbezogenen Diskriminierungsvorfällen zu erlangen.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Koordinierung und Betreuung der bundesweiten Social Media – Kampagne zum Thema Rassismuserfahrungen von Kindern und Jugendlichen
  • Erstellung von Video-, Text- und Fotobeiträgen für die Mediathek und die Social Media-Kampagne
  • Unterstützung der Pflege der Mediathek Schule und Rassismus: bildungsluecke-rassismus.de (WordPress)
  • Unterstützung der Konzeptentwicklung eines Fortbildungsangebots für Schulpersonal

Das bringen Sie mit:

  • Anerkannte Hochschulabschlüsse und fachrelevante Zusatzqualifikationen
  • Formulierungssicherheit in Wort und Schrift
  • Berufliche Erfahrungen und fachliche Kompetenz in Bezug auf
  • rassismus- und diskriminierungskritische Bildungsarbeit
  • die Durchführung von Fortbildungsangeboten für Schulpersonal
  • wertschätzende, diskriminierungs- und rassismuskritische und diversity-kompetente Kommunikation und Gesprächsführung
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Ambiguitätstoleranz und die Fähigkeit ggf. auftretende Probleme und/oder Konflikte konstruktiv zu lösen
  • Teamfähigkeit und Arbeitsflexibilität

 Das bieten wir Ihnen:

  • Eine sinnstiftende Tätigkeit und abwechslungsreiche Aufgaben in einer langjährigen, anerkannten, sozialen Organisation
  • Die Möglichkeit, an einem innovativen Projekt zur Thematisierung von Diskriminierung und Rassismus an Schulen mitzuarbeiten
  • Begegnung, Austausch und die Zusammenarbeit mit einem engagierten Team und ein anregendes Arbeitsumfeld im Themenfeld Diversität, Antirassismus und Diskriminierungsschutz
  • Möglichkeit einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Eine tarifgerechte Bezahlung (in Anlehnung an den TV-L des Landes Berlin)
  • 30 Tage Urlaubsanspruch (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Einen schönen, zentral gelegenen Arbeitsplatz in hellen Räumen und mit guter Atmosphäre

Die Einstellung soll zum 01. September 2024 mit einer Wochenarbeitszeit von 30 Stunden und einer Vergütung in Anlehnung an TV-L Berlin erfolgen. Das Projekt hat eine Gesamtlaufzeit bis 31.03.2025.

LIFE e.V. begrüßt die Bewerbung aller Interessierten unabhängig von der Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität oder einer Behinderung und aller Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte, People of Color sowie Schwarzer Menschen. Der Arbeitsort in den Goerz-Höfen ist rollstuhlgerecht.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung bis zum 19. Juli 2024, unter Angabe wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind – per E-Mail an Angelika Schmitt unter schmitt@life-online.de

Weitere Informationen zu unserer Organisation finden Sie unter: www.life-online.de ; www.bildungsluecke-rassismus.de

 Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

 

 

Beratungsfachkraft (m/w/d/x) für die Beratung und Unterstützung bei Diskriminierung in Schulen

Die Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) sucht zum 01. September 2024 eine

Beratungsfachkraft (m/w/d/x) für die Beratung und Unterstützung bei Diskriminierung in Schulen

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V. ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation, die seit mehr als 30 Jahren vielseitige Projekte und Kampagnen in den Themenfeldern Bildung, Umwelt und Chancengleichheit entwickelt und umsetzt.

Die Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) wurde 2016 von LIFE e.V. als unabhängige Anlauf- und Beratungsstelle für Diskriminierungsfälle in Berliner Schulen eröffnet und bietet seitdem Schüler*innen, Eltern/Sorgeberechtigten Lehrkräften und anderem Schulpersonal berlinweit und zu allen Diskriminierungsmerkmalen eine niedrigschwellige und vertrauliche Beratung und Unterstützung an. Die Angebote der diskriminierungskritischen Beratung, Begleitung und Fortbildung von Schulen sollen bei ADAS jetzt ausgebaut werden.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Einzelfallberatung und Begleitung für von Diskriminierung in der Schule betroffene Personen (vor allem Schüler*innen und Eltern)
  • Recherche und Einholen von fallbezogenen pädagogischen, schulischen und juristischen Zusatzinformationen
  • Fallbezogene Dokumentation von Diskriminierungsfällen
  • Zusammenarbeit mit schulischen Akteur*innen und weiteren Kooperationspartner*innen (LADG Ombudsstelle, zivilgesellschaftlichen Antidiskriminierungsstellen)
  • Netzwerkarbeit und Fachaustausch im Bereich der Antidiskriminierungsberatung

 Das bringen Sie mit:

  • Anerkannte Hochschulabschlüsse und fachrelevante Zusatzqualifikationen
  • Berufliche Erfahrungen und fachliche Kompetenz in Bezug auf
  • die rechtlichen Diskriminierungsverbote (LADG, AGG)
  • in der (Antidiskriminierungs-)Beratung
  • in der Zusammenarbeit mit Schulen
  • in der diskriminierungskritischen Bildungsarbeit
  • wertschätzende, diskriminierungs- und rassismuskritische, diversity-kompetente Kommunikation und Gesprächsführung
  • Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit Projektkolleg*innen und/oder relevanten Schnittstellen (z.B. Verwaltung, andere Organisationsbereiche)
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Ambiguitätstoleranz und die Fähigkeit ggf. auftretende Probleme und/oder Konflikte konstruktiv zu lösen
  • Teamfähigkeit und Arbeitsflexibilität

 Das bieten wir Ihnen:

  • Eine sinnstiftende Tätigkeit und abwechslungsreiche Aufgaben in einer langjährigen, anerkannten, sozialen Organisation
  • Die Möglichkeit, an innovativen Projekten zur Thematisierung von Diskriminierung und Rassismus an Schulen mitzuarbeiten
  • Begegnung, Austausch und die Zusammenarbeit mit einem engagierten Team und ein anregendes Arbeitsumfeld im Themenfeld Diversität, Antirassismus und Diskriminierungsschutz
  • Möglichkeit einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Eine tarifgerechte Bezahlung (in Anlehnung an den TV-L des Landes Berlin)
  • 30 Tage Urlaubsanspruch (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Einen schönen, zentral gelegenen Arbeitsplatz in hellen Räumen und mit guter Atmosphäre

Die Einstellung soll zum 01. September 2024 mit einer Wochenarbeitszeit von 25 Stunden und einer Vergütung in Anlehnung an TV-L Berlin erfolgen. Der Projektvertrag ist aus fördermittelrechtlichen Gründen zum 31.12.2024 befristet. Das Projekt ist langfristig angelegt, eine Vertragsverlängerung wird angestrebt.

LIFE e.V. begrüßt die Bewerbung aller Interessierten unabhängig von der Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität oder einer Behinderung und aller Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte, People of Color sowie Schwarzer Menschen. Der Arbeitsort in den Goerz-Höfen ist rollstuhlgerecht.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung bis zum 19. Juli 2024, unter Angabe wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind – per E-Mail an Angelika Schmitt unter schmitt@life-online.de

Weitere Informationen zu unserer Organisation finden Sie unter: www.life-online.de und www.adas-berlin.de

 Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

 

 

Engagement im ökologischen Bundesfreiwilligendienst im Klimazirkus

Wir suchen ab sofort

Bewerber*innen für zwei offene Stellen im ökologischen Bundesfreiwilligendienst!

Die Einsatzstelle

LIFE e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die seit über 30 Jahren (Modell-)Projekte und Kampagnen in den Themenfeldern Bildung, Umwelt und Chancengleichheit entwickelt und umsetzt. Sie ist lokal-regional, bundesweit sowie auf europäischer und internationaler Ebene tätig. LIFE e.V. setzt sich für Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und Nachhaltige Entwicklung ein und engagiert sich dabei für Chancengleichheit, Geschlechtergerechtigkeit und Inklusion.
Mit unserem Projekt „Klimazirkus“ wollen wir die Themen Klimawandel und -schutz, Klimaanpassung und gesellschaftliche Transformation mit den Elementen der (Zirkus)-Kunst verknüpfen und so zu emotionaler Auseinandersetzung anregen. Wir möchten Menschen für nachhaltiges Handeln im Alltag gewinnen und Mut zu Veränderungen machen. In einem Zirkuswagen als Anschauungsobjekt und Veranstaltungsort, bei Workshops, an Mitmachstationen und in offenen Angeboten auf dem Tempelhofer Feld werden diese Themen vor allem Kindern und Jugendlichen zugänglich gemacht. Unser Ziel ist, das Zukunftsthema Klima handelnd, körperlich, ästhetisch und emotional zu erschließen und auf dem Tempelhofer Feld sichtbar und erfahrbar zu machen.

Aufgaben für den Öko-BFD

Das Klimazirkusprojekt bietet viele Betätigungsmöglichkeiten, wichtig ist in jedem Falle Interesse an der Arbeit mit Menschen, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Klimaschutz und Zukunftsvisionen. Das Einsatzprojekt ist praktisch orientiert und viele Aktionen werden draußen stattfinden. Deshalb sind Lust auf anpackende Arbeit, Bewegung und Wetterfestigkeit wichtig.

Konkret gehört zu den Aufgaben:

  •  Mitwirkung bei der Organisation und Durchführung von Bildungsangeboten, Workshops und öffentlichkeitswirksamen Aktionen zu Umwelt- und Klimaschutz für Kinder und Jugendliche
  •  Mitwirkung bei der Entwicklung und Durchführung diversitysensibler Informationsangebote zu Klimaschutz und Klimawandelanpassung für die breite Zielgruppe der Besucher*innen des Tempelhofer Feldes
  •  Mitgestaltung von Installationen, Experimentierstationen und Informationsplätzen
  •  Unterstützung bei der Realisierung der Öffnungszeiten des Klimazirkuswagens
  •  Recherchetätigkeiten und Aufbereitung von Hintergrundinformationen und Daten
  • Unterstützung unserer Öffentlichkeitsarbeit online wie Print (z.B. Webseite, soziale Medien, Erstellung und Layout von Texten, Präsentationen) sowie durch aktive Ansprache von Menschen
  • Umsetzung eigener Ideen im Rahmen des Klimazirkus.

Besonderheiten

Wir freuen uns auf Menschen, die Lust haben, eine neue Idee mit anzuschieben, gerne im Team und mit Menschen arbeiten sowie verantwortungsbewusst und selbständig sind.
Wünschenswert sind:

  • eine Ausbildung, ein abgeschlossenes Studium oder Erfahrungen in den Bereichen Sozial-, Erziehungswissenschaften, Pädagogik oder Umwelt- und Klimaschutz
  • Kommunikationsstärke und ein gewinnendes Wesen
  • Erfahrungen mit der Zielgruppe von Kindern und Jugendlichen
  • Gender- und Diversity-Sensibilität
  • Organisationstalent und Selbständigkeit
  • zeitliche Flexibilität, da gelegentlich Angebote auch an den Wochenenden durchgeführt werden
  • Bereitschaft zu Outdoor-Einsätzen sowie temporären Bürotätigkeiten in einem Zirkuswagen auf dem Tempelhofer Feld

Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis ist Voraussetzung.
LIFE e.V. begrüßt die Bewerbung aller Interessierten unabhängig von der Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität oder einer Behinderung und aller Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte, People of Color sowie Schwarzer Menschen.

Wir freuen uns auf Bewerbungen an Angelika Schmitt unter schmitt@life-online.de