Gerecht Mobil: neues Projekt zu Gender und Mobilität

Mobilität ist ausschlaggebend für die Erreichbarkeit unserer Ziele im Erwerbsalltag, im Versorgungsalltag oder in der Freizeit. Mobilität ist somit Voraussetzung für soziale Teilhabe. Ein gleichberechtigter Zugang zu Mobilität und Chancengleichheit im Verkehrs- und Mobilitätsbereich müssen deshalb gegeben sein.

Doch in der Verkehrs- und Mobilitätsplanung wird immer noch von dem Auto als Hauptverkehrsmittel und einem Arbeitsplatzpendler ausgegangen, der möglichst schnell von zu Hause zur Arbeit und wieder zurückfährt. Dieses Modell lässt andere Mobilitätsbedürfnisse, die sich aus unterschiedlichen Lebenssituationen und -realitäten ergeben, außen vor. Dabei sind gerade genderspezifische Unterschiede von Mobilitätsbedürfnissen empirisch belegt. Diese beziehen sich dabei etwa auf die Wahl der Verkehrsmittel, die Themen Sicherheit im Verkehr, die Verkehrswege und Mobilitätsmuster.

Gendergerechte Mobilität in der Praxis

 

Obwohl diese Themen seit vielen Jahren erforscht werden, fehlen häufig bei Anstrengungen für eine Mobilitätswende das Wissen und eine Vorstellung von Gendergerechtigkeit in der Mobilität. Vor allem gibt es wenig handlungsleitendes Praxis-Wissen, um Geschlechtergerechtigkeit ausreichend in der Mobilität zu berücksichtigen.

Mit unserem neuen Projekt „Gerecht Mobil“ wollen wir diese Lücke schließen und erprobte gender- und sozialgerechter Mobilitätsprojekte sichtbar machen: Projekte, die zeigen, wie Genderdimensionen in der Praxis berücksichtigt werden können, wie gerechte Teilhabe gefördert und wie Umweltfolgen verringert werden können. Diese Projekte werden wir sammeln und an Verkehrsakteur*innen zur praktischen Umsetzung weitergeben. Die erprobten Beispiele sollen zur Nachahmung anregen sowie Verkehrsplaner*innen, Praktiker*innen, Stadtplaner*innen mit Praxis-Wissen, Argumenten und Inspiration unterstützen, um neue und transformative Wege zu gehen.

Weitere Informationen zum Projekt sowie zu den Themen Gender und Mobilität sind auf der Projektseite www.gerecht-mobil.de zu finden

Kontakt

+49 30 308 798-35

gerecht.mobil@life-online.de