Projekt Essen in Mehrweg bei der „NDR Info – Redezeit“

Nachhaltigerer Konsum in 2023 – was bringt die Mehrweg-Pflicht?

2 Speisen in Mehrwegbehältern stehen auf einem Tisch

© Pfau / LIFE e.V.

Seit Beginn des Jahres 2023 gilt die so genannte Mehrwegangebotspflicht in der Gastronomie. Verbraucherinnen und Verbraucher haben nun die Möglichkeit, Speisen und Getränke auch in Mehrwegalternativen mitzunehmen, sofern auch Einwegverpackungen mit einem Kunststoffanteil oder Einwegbecher angeboten werden.
Abhängig von der Größe des Betriebs müssen Restaurants, Cafés, Kantinen und Co. Mehrwegbehälter zum Verleihen an die Kundschaft anbieten oder mitgebrachte Behälter befüllen.

Anna Ackermann, Projektmitarbeiterin in unserem Zero-Waste-Bereich, sprach am 3. Januar mit weiteren Experten in der „NDR Info – Redezeit“ im Radio mit der Moderatorin Birgit Langhammer über diese Gesetzesänderung.
In informativen 1,5 Stunden ging es um Details zum Gesetz, Akzeptanz in der Bevölkerung, Hygiene bei Mehrweg und vor allem um die Frage: Was wird die Mehrwegangebotspflicht bewirken?

 

Die Sendung gibts zum Nachhören auf der Seite des NDR.