Spandau nutzt mehrfach

Mit Aktionen und Veranstaltungen setzten wir in Spandau Impulse für Ressourcenschutz und Wiederverwendung und regten neue Strukturen der Müllvermeidung und Abfallreduktion an.

Abfallvermeidung, Ressourcenschutz und der Umgang mit öffentlichen Räumen geraten im zunehmend dichter besiedelten Berlin immer stärker in den Fokus. Öffentliche Flächen wie Grünanlagen, Straßen und Plätze werden als Orte des Zusammenlebens immer wichtiger – gleichzeitig begegnen wir hier einer zunehmenden Müllflut in den Abfalltonnen und Mülleimern. Auch im Straßenbild wird der wild abgelagerte Haus- und Sperrmüll zum Problem.

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Sauberes Berlin” hat LIFE e.V. in Spandau in enger Kooperation mit der KlimaWerkstatt Spandau einen Beitrag geleistet und das Projekt „Spandau nutzt mehrfach“ realisiert. Neben der Sensibilisierung für die zunehmende Vermüllung sollte die Wahrnehmung von Abfällen als Wertstoff in der Öffentlichkeit erhöht und die Aufgeschlossenheit der Spandauer*innen für Wiederverwendung, Reparatur und Tausch unterstützt angeregt werden. Dafür wurden unterstützende Strukturen in Spandau beispielhaft erprobt und befördert.

Durchgeführte Aktivitäten

©ADP Koeltzerpark

Die Mitmach-Kampagne „Spandauer Flecken
Mit Kreidespray wurden die Spandauer*innen auf die Müllproblematik aufmerksam gemacht: Bunte Flecken zeigten die Masse des „Kleindrecks“ auf den Straßen.

Mit rund 20 engagierten Partnern (Schulen, Vereinen, Betrieben und Privatpersonen) erreichte die Aktion im Mai 2019 auf Straßen, Plätzen und Parks eine große Aufmerksamkeit und regte sowohl vor Ort als auch in Presse, Fernsehen und Rundfunk viele Diskussionen an.

Kleidung

© Pixabay

Tausch- und Flohmärkte

Gemeinsam mit dem Gemeindehaus Heerstraße Nord in Staaken organisierten wir im Herbst 2019 eine Schenk- und Tausch-Aktion für Familien. Bei der Planung und Umsetzung waren Verterer*innen des Gemeindehauses, des QM Heerstraße Nord und Anwohner*innen beteiligt, so dass der Tauschmarkt auf große Resonanz stieß.

© Demuth / pixabay

Fahrrad Upcycling
In Kooperation mit der Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz des Bezirksamtes Spandau, der KlimaWerkstatt Spandau und der Qualifizierungsgesellschaft für Umweltschutz, Bildung und Integration mbH C.U.B.A. wurden bei verschiedenen Veranstaltungen im Sommer 2019 alte Fahrräder und Fahrradteile gesammelt. Die Räder wurden recycled und an gemeinnützige Organisationen gespendet. Zusätzlich wurden Sammelorte in Spandau eingerichtet, so dass das Angebot nach Projektende weitergeführt wird.
Sammelstellen für Fahrräder

Vorträge und Workshops

Ergänzend zu den Printmaterialien wurden interessierten Spandauer*innen Vorträge und Workshops zum Thema Müllvermeidung und Wiederverwendung durchgeführt:

Vortrag über geplante Obsoleszenz
Unter dem Motto „Murks? Nein danke!“ erläuterte Stefan Schridde am 29.08.2019 die Hintergründe der Kurzlebigkeit von Produkten. Folgende Fragen wurden diskutiert und erläutert: Ist das vom Hersteller so gewollt? Was bedeutet das für die Umwelt, für unsere Ressourcen und unseren Geldbeutel? Müssen wir uns wirklich ständig neue Produkte kaufen oder geht es auch anders? Was ist dran am Vorwurf „eingebauter Defekt“, am „bewussten Verschleiß“, im Fachjargon „geplante Obsoleszenz“ genannt?

Upcycling-Nähworkshop
Am 19.10.2019 gab es in der KlimaWerkstatt Spandau die Gelegenheit, unter der fachkundigen Anleitung einer erfahrenen Spandauer Schneiderin aus Textilien kreative Unikate entstehen zu lassen. Kleidungsstücke und Stoffreste wurden umgearbeitet, um sie im neuen Design oder neuer Form wiederzuverwenden. Die Nähmaschinen wurden von Trias gGmbH ausgeliehen und zur KlimaWerkstatt mit dem Lastenrad transportiert.

Workshop: Gebrauchtes online verkaufen
Auch der Online-Verkauf unterstützt die Idee der Wiederverwendung, ist gut für Umwelt und Klima und für die Haushaltskasse. Im Workshop am 12.11.2019 wurde an praktischen Beispielen gezeigt, wie der Verkauf auf Online-Portalen funktioniert und was zu beachten ist.

Motivation und Information zu Müllvermeidung, Wiederverwendung und sachgerechter Entsorgung

In Veranstaltungen, Workshops und Flyern informierten wir über sachgerechte Mülltrennung, Angebote im Bezirk zu Tausch und Reparatur (Repair Cafés, Tauschbörsen, Sammelstellen, Tipps zum Tauschen, Wiederverwenden oder Upcyclen). In einem Flyer werden gängige Wiederverwendungskonzepte (Tauschbörsen, Repair Cafés, Sammelstellen etc.) und ihre positiven Effekte erläutert. Eine Übersicht zeigt Abgabestellen für Gebrauchtes.
Flyer Spandau nutzt mehrfach
Abgabestellen Gebrauchtes (pdf in A3)


Förderung

""

Kontakt

+49 30 308 798-40

zerowaste@life-online.de

Kooperationen

Logo: KlimaWerkstatt Spandau