Spandau nutzt mehrfach

Mit konkreten Aktionen setzen wir in Spandau Impulse für Ressourcenschutz und Wiederverwendung und regen neue Strukturen der Müllvermeidung und Abfallreduktion an.

Abfallvermeidung, Ressourcenschutz und der Umgang mit öffentlichen Räumen geraten im zunehmend dichter besiedelten Berlin immer stärker in den Fokus. Öffentliche Flächen wie Grünanlagen, Straßen und Plätze werden als Orte des Zusammenlebens immer wichtiger – gleichzeitig begegnen wir hier einer zunehmenden Müllflut in den Abfalltonnen und Mülleimern. Auch im Straßenbild wird der wild abgelagerte Haus- und Sperrmüll zum Problem.

Um eine nachhaltige Gesellschaft innerhalb der planetaren Grenzen und ihrer endlichen Ressourcen zu verwirklichen, sind z.B. bei Einwegprodukten und dem schnelllebigen Massenkonsum bei Möbeln, Kleidung und Freizeitartikeln neue Konzepte gefragt.

Die Aktivitäten: Themenworkshops, Aktionen und  Infoveranstaltungen

Die Kampagne „Spandauer Flecken“

Mit der bereits erprobten Kampagne „Spandauer Flecken“ wurden die Spandauer*innen auch in diesem Jahr erneut auf die Müllproblematik in ihren Kiezen durch Sprayaktionen aufmerksam gemacht. Buntes Kreidespray auf Müll und Kippen zeigte die Masse des „Kleindrecks“ auf den Straßen.

Mit rund 20 engagierten Partnern (Schulen, Vereinen, Betrieben und Privatpersonen aus Spandau) erreichte die Aktion zwischen dem 08. und 16. Mai 2019 auf Straßen, Plätzen und Parks in Spandau eine große Aufmerksamkeit und regte sowohl vor Ort auf den Straßen als auch in Presse, Fernsehen und Rundfunk viele Diskussionen an.

Aktionen für Ressourcenschutz und Wiederverwendung

Tausch- und Flohmarkt – Your Trash, my Treasure

Gemeinsam mit dem Stadtteilzentrum in Staaken organisieren wir im Herbst 2019 einen Tauschmarkt. Dabei möchten wir Strukturen und Netzwerke aufbauen, die über das Projekt hinaus bestehen und den Tauschmarkt zu einem möglichst regelmäßigen und attraktiven Angebot machen.

Fahrrad Upcycling mit C.U.B.A. gGmbH – Aus alt mach neu

© Demuth / pixabay

In Kooperation mit der Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz des Bezirksamtes Spandau, der KlimaWerkstatt Spandau und der gemeinnützigen Qualifizierungsgesellschaft für Umweltschutz, Bildung und Integration mbH C.U.B.A. werden bei verschiedenen Veranstaltungen im Sommer 2019 (Familientag Altstadt, Sperrgutfest Neustadt, Tauschmarkt Staaken und andere) alte, ungebrauchte Fahrräder, kaputte Fahrradleichen und -teile gesammelt.

Die Bewohner*innen werden aufgerufen, ihre Fahrräder zu den Veranstaltungen zu bringen, die dann von C.U.B.A. gGmbH recycled und an benachteiligte Menschen und gemeinnützige Organisationen gespendet werden.

Zusätzlich werden dauerhafte Sammelorte für ungebrauchte Fahrräder in Spandau eingerichtet, sodass auch nach Projektende die Möglichkeit besteht, Fahrräder zum Recyclen zu spenden.
Weitere Informationen und Sammelstellen für Fahrräder

Infoveranstaltungen und Workshops zu Wiederverwendung und sachgerechter Entsorgung

Mit Wissen dem Willen auf die Sprünge helfen: In Veranstaltungen, Workshops und Veröffentlichungen informieren wir über sachgerechte Mülltrennung, Angebote im Bezirk zu Tausch und Reparatur (Repair Cafés, Tauschbörsen, Sammelstellen) und geben Tipps zum Tauschen, Wiederverwenden oder Upcyclen.

Broschüre zur Wiederverwendung in Spandau

In einer Broschüre werden gängige Wiederverwendungskonzepte (Tauschbörsen, Repair Cafés, Sammelstellen etc.) und ihre positiven Effekte erläutert.
Zusätzlich werden Orte und Anlaufstellen in Spandau, die Abfallvermeidung und Wiederverwendung unterstützen, präsentiert.

Veranstaltungen und Workshops

Für interessierte Spandauer*innen bieten wir Workshops und Vorträge zu nützlichen Praxisthemen an. Bei den Veranstaltungen in der KlimaWerkstatt Spandau wird es dabei z.B. um geplante Obsoleszenz oder Upcycling gehen.


Förderung

""

Kontakt

+49 30 308 798-21
zerowaste@life-online.de

Kooperationen

Logo: KlimaWerkstatt Spandau