​   LeBe! Lesbisch im Beruf

englisch

Information und Vernetzung – für mehr lesbische Sichtbarkeit im Arbeitsleben

 

Du hast einen Job gefunden, der zu dir passt – du bist aber unsicher, wie dein Arbeitsumfeld auf dein Outing reagieren würde?
Du hast deinen Berufsweg erfolgreich verfolgt und möchtest deine Tipps gerne an andere lesbische Frauen* weitergeben?
Du suchst Information und Austausch, um dich beruflich und persönlich weiter zu entwickeln?
Du arbeitest in der Beratung oder in einem Projekt für lesbische Frauen* und möchtest mehr über die berufliche Situation von Lesben* wissen?
Dann suchen wir dich!

© melitas / Shutterstock

Wir möchten die vielfältigen Erfahrungen von lesbischen* Frauen* im Beruf sichtbar machen und eine Plattform für Austausch und Anregungen bieten.

Hier kannst du dich einbringen

Egal, in welchem Berufsfeld du unterwegs bist: Wir interessieren uns für deine Erfahrungen und sind sicher, dass du damit andere in der Entwicklung ihrer beruflichen Perspektive weiter bringen kannst,.
Möchtest du dich mit einem Interview, als Mentor*in einbringen oder dich mit anderen in einer Gruppe austauschen?
Wenn du in einem Projekt der Community oder in der beruflichen Beratung aktiv bist, freuen wir uns auf einen fachlichen Austausch. Wir bieten Möglichkeiten zur Vernetzung und Information zur Situation von Lesben* im Arbeitsleben.

L@work – ein Mentoring Programm für Lesben*

Unser Mentoring Programm ist interessant für dich, wenn du mit dem Blick von außen deine Ziele und deine nächsten Schritte zur Optimierung deiner beruflichen Situation entwickeln möchtest.
Im Austausch mit einer Mentorin und in Gruppenangeboten beschäftigst du dich z.B. mit diesen Themen:

  • Outing am Arbeitsplatz
  • Ich möchte mich beruflich umorientieren – wie finde ich ein Unternehmen, das zu mir passt?
  • Ich suche Tipps zur Karriereplanung.
  • Ich möchte das Thema Diversity in meinem Unternehmen voranbringen.
  • Umgang mit Diskriminierung / Mobbing am Arbeitsplatz

Das Mentoring startet im Sommer. Weitere Informationen stellen wir in Kürze hier bereit.
Wenn du Interesse am Mentoring hast, melde dich gerne schon jetzt unter queer@life-online.de

 

Hintergrundinformationen, aktuelle Meldungen und Interviews zum Thema LGBTIQ* im Beruf

 

Studien, Konzepte

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld
Auswirkungen der Coronapandemie auf LSBTIQA+ (März 2021)
Fachgesprächen mit Expert_innen aus verschiedenen Bereichen sowie einer Befragung von LSBTIQA+ Organisationen und Initiativen.

OECD Library
Gleiche Rechte und Chancen für LGBTI – nicht erst hinter dem Regenbogen (März 2021)
Dieser Bericht bietet einen umfassenden Überblick darüber, inwieweit die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen im OECD-Raum gesetzlich gesichert ist und mit welchen ergänzenden Maßnahmen ihre Rechte und Chancen gestärkt werden können.

Europäische Kommision:
Eine Union der Gleichheit: Strategie für die Gleichstellung von LGBTIQ-Personen 2020-2025 (November 2020)
Mitteilung der Kommision an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld
The L-Word in Business. Eine Studie zur Situation lesbischer Frauen in der Arbeitswelt (November 2020)
Diese aktuelle Studie untersucht die Arbeitssituation von lesbischen Frauen in Deutschland. Dabei vergleicht sie die Erfahrungen erwerbstätiger lesbischer Frauen mit denen heterosexueller Frauen und untersucht Diskriminierung im Bewerbungsverfahren von Berufseinsteigerinnen.

DIW WochenberichtWirtschaft. Politik. Wissenschaft.
LGBTQI*-Menschen am Arbeitsmarkt: hoch gebildet und oftmals diskriminiert (September 2020)

Camino Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH
Queer.Works (2018)

Dialog Vernetzung und Bestandsaufnahme zur Situation queerer Menschen auf dem Berliner Arbeitsmarkt (2018)

Boston Consulting Group
Out @ Work Barometer Germany – The Paradox of LGBT+ Talent (2018/2019)
Global survey about LGBT+ inclusion

 

Pressespiegel

„Die Sichtbarkeit geouteter Führungskräfte ist so wichtig.“
EAF-Vorstandsmitglied Jessica Gedamu zum Lesbian Visibility Day  (EAF, 26.04.2021)

Coming out im Job: Warum es wichtig sein kann — und wie es euch gelingt
(Business Insider, 04.04.2021)

„Mit Stolz und ohne Scham“
Viktoria Schnaderbeck über ihr Coming-Out und Homosexualität im Fußball (Tagesspiegel, 13.03.2021)

Diversität in der Filmbrachne – Sehnsucht nach vielfältigeren Geschichten
Ein Online Panel zu #ActOut (Tagesspiegel, 05.03.2021)

„Wir sind noch lange nicht an dem Punkt, an dem es nicht mehr nötig ist sich zu outen“
Interview mit der YouTuberin Melina Sophie (stern, 27.02.2021)

Maren Kroymann über #ActOut: „Keine Privatsache“
Die Schauspielerin hatte ihr Coming-out schon vor Jahrzehnten. Dennoch hat sie bei #actout mitunterschrieben (der Freitag, 26.02.2021)

Jede Menge Coming-outs: Wofür braucht es die Sichtbarkeit?
Podcast: „Alles gut in Sachen Sichtbarkeit queeren Lebens? Wir sprechen mit Podcaster Julian Wenzel und Geschlechterforscherin Patsy l’Amour laLove.“ (Deutschlandfunk Kultur 25.02.2021)

„Wir sind auf eurer Seite“
800 Fußballer:innen sichern homosexuellen Spielern Unterstützung zu (Tagesspiegel, 17.02.2021)

Kollektives Schauspieler-Coming-Out
185 queere Schauspieler*innen fordern mehr Vielfalt in TV und Film (Tagesspiegel, 05.02.2021)

Out and Proud: Neue BVG-Chefin im Interview
Ein Interview mit der neuen BVG-Vorstandsvorsitztenden Eva Kreienkamp 
(Siegessäule, 11.01.2021)

Über uns

Mit unserem Projekt möchten wir uns im Sinne von sozialer Gerechtigkeit für eine Gesellschaft einsetzen, in der Lesben* in allen Facetten wertgeschätzt und akzeptiert werden. Wir möchten auch eine Sensibilität und Wahrnehmung dafür erreichen, dass Lesben* keine homogene Gruppe sind, sondern eine vielfältige Community dieser Gesellschaft mit unterschiedlichen Erfahrungen, Perspektiven und Bedürfnissen.

Wir verwenden bei der Beschreibung Lesbe* den sog. Gender-Star (Sternchen), um Mehrfachzugehörigkeiten und/oder unterschiedliche Haltungen gegenüber dem Begriff “Lesbe” sichtbar zu machen und die die dominanten Vorstellungen von Gender zu benennen und als konstruiert zu kritisieren.
Einfach gesagt, jede*, die* sich als Lesbe* begreift, ist gemeint

 


Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

                         

 

 

Kontakt

+49 30 308 798-17

queer@life-online.de