Klimazirkus

Am Tempelhofer Feld trifft Klimaschutzbildung auf Kunst. Rund um einen Zirkuswagen gibt es Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche, die Elemente der Zirkus- und Kunstpädagogik nutzen. Sie stärken das Bewusstsein und Wissen für den Klimaschutz, möchten emotional berühren und Körpererfahrungen einbeziehen.

 

Hereinspaziert für Klimaschutz in Berlin!

Von April bis Oktober können Familien und Schulklassen die Angebote des Klimazirkus auf dem Gelände des nutzen. Mit Mitmach-Experimenten, interaktiven Installationen, Workshops und Parcours-Stationen sollen Themen zu Klimaschutz und Klimaanpassung in der Stadt vermittelt werden. Die Inhalte werden dabei auf neue Weise mit Elementen der Zirkuskunst und Kunstpädagogik verknüpft. Es entstehen somit emotional berührende Angebote, die darauf ausgelegt sind, eine persönliche Auseinandersetzung mit der Klimakrise anzuregen.

 

Manege frei für ein CO2-freies Berlin!

Hintergrund des Projekts ist das erklärte Ziel Berlins, bis spätestens 2045 Klimaneutralität zu erreichen und seine CO2-Emissionen um 95% zu reduzieren. Damit dieser Plan Wirklichkeit wird, möchten wir die junge Generation  für die aktive Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen mitnehmen und für die Klimawandelfolgen sensibilisieren.


Das Projekt Klimazirkus wurde gemeinsam entwickelt von

         Logo LIFE e.V.


Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg.