Inklusion gewinnt!

Gute Beispiele für die Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung

Dass sich das gesellschaftliche Leitziel „Inklusion“ und unternehmerisches Handeln gut vereinbaren lassen, wollen wir mit dem Vorhaben ‚Inklusion gewinnt!‘ zeigen. In Broschüren und Wanderausstellungen, auf Fachveranstaltungen und auf unserer Seite „Unternehmensportraits“ veröffentlichen wir erfolgreiche Beispiele und liefern Argumente für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben. Inklusions-Fachbegriffe werden in einem Glossar erläutert.

Fachveranstaltungen:

Im 1. Quartal 2021 wird LIFE e.V. erneut eine Fachveranstaltung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben durchführen. Genauere Informationen finden Sie demnächst an dieser Stelle.
Link zum Rückblick der Fachveranstaltung „Barrierefreie Digitaliserung in Unternehmen“

Ausstellungen:

Im Rahmen unseres Vorhabens sind zwei Ausstellungen entstanden, die zum einen Fachkräfte mit Behinderung porträtieren (‚Teilhabe on Tour – Berufs- und Lebenswege von Frauen mit Behinderung‘) zum anderen Betriebe präsentieren, die Menschen mit Behinderung einstellen und die zeigen, welche Hürden bei der Realisierung behindertengerechter Arbeitsplätze überwunden werden mussten (‚Inklusion gewinnt! On Tour‘). Beide Ausstellungen – bestehend aus 6 bzw. 10 Roll Ups – können kostenfrei und berlinweit bei uns ausgeliehen werden. Zu den Inklusions-Ausstellungen. Kontakt: Birgit Görlich: goerlich@life-online.de

Stationen der Ausstellung „Inklusion gewinnt! On Tour“ 2020:

  • 27.02.2020: Unternehmenstreffen Netzwerk Großbeerenstraße e.V. für Mitglieder und Interessierte
  • 03.04.2020: !!!Abgesagt!!! Thematischer Empfang „Inklusion“ SPD Treptow-Köpenick mit Markt der Möglichkeiten im Rathaus Köpenick
  • 06.-20.04.2020: !!!Abgesagt!!! Nachbarschaftshaus offensiv´91 e.V.,  zur Webseite von offensiv91 e.V.
  • 25.04.2020: !!!Abgesagt!!! Gegenbauer Facility Management (Betriebsversammlung (nicht öffentlich))
  • 02.-08.05.2020: !!!Abgesagt!!! Öffentliche Führungen zum Thema „Inklusion“ im Freiwilligenzentrum der Diakonie Prenzlauer Berg (zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von M.m.B.)
  • 03.12.2020: !!!Abgesagt!!! Axel-Springer

Unternehmensportraits:

Alle Interviews, die wir im Rahmen von „Inklusion gewinnt!“ mit Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes geführt haben, sind online nachzulesen. Mit dabei: Mercedes-Benz Werk Berlin, Pfizer Deutschland, BarteltGLASBerlin, Heldenwerbung, SRZ Satz-Rechen-Zentrum Berlin, Enterprise RentACar, DB Engineering & Consulting, Deutsche Post DHL Niederlassung Paket Berlin, Berliner Stadtreinigung BSR, Karstadt Filiale Berlin-Tempelhof, METRO Berlin-Marienfelde, Axel Springer SE sowie Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Personalverantwortliche berichten aus der betrieblichen Praxis und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung von ihrem Arbeitsalltag. Zur Sammlung vorbildlicher Unternehmen, die Menschen mit Behinderung beschäftigen.

 

Broschüren:

„Barrierefrei statt karrierefrei“: Hier berichten fünf Frauen mit Handicap über ihren Lebensweg und beruflichen Werdegang. Mit dabei die Rechtsanwältin Pamela Pabst und die Künstlerin und Erzieherin Silja Korn.

„Inklusion gewinnt!“: Hier werden Unternehmen unterschiedlicher Größe vorgestellt, die erfolgreich Menschen mit Behinderung als Fach- und Führungskräfte in ihren Betrieb integriert haben, z.B. BarteltGLASBerlin GmbH & Co. KG, Heldenwerbung GmbH, IBM Deutschland GmbH, Karstadt Warenhaus GmbH, SRZ Satz-Rechen-Zentrum Berlin.

Kooperationen:

LIFE e.V.  kooperiert seit 2014 mit dem bezirklichen Netzwerk „Thementisch Arbeit“, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung sowie der Wirtschaftsförderung von Tempelhof-Schöneberg. Gemeinsam engagieren wir uns in der Initiative „Inklusion: WinWin für Unternehmen und für Fachkräfte mit Behinderung“, um Unternehmen für Inklusion und die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung zu gewinnen.


Das Projekt Inklusion gewinnt! wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.