Girls’Day Akademie

Den Girls’Day besuchen Mädchen einen Tag im Jahr. In der Girls’Day Akademie können Schülerinnen über das gesamte Schuljahr ihre Lust auf Technik, Naturwissenschaften und Handwerk neu entdecken und vertiefen. Mit der Girls’Day Akademie erweitern die Schülerinnen ihr Berufsspektrum und fühlen sich in ihrer Berufsorientierung unterstützt: Mehr als 70% können sich anschließend einen technischen Beruf als Ausbildung oder Studium vorstellen.

Die Girls’Day Akademie startet wieder im neuen Schuljahr

DAS MACHEN WIR:

  • Technik-Parcours: 20 Arten Technik zu probieren!
  • Roberta Workshop: Roboter machen das, was ich will!
  • Bau einer Tangram Schatulle: Holz und Metall sind rätselhaft!
  • Bau einer Solaruhr: Mit Solarenergie die Zeit messen!

Du bist in der 7., 8. oder 9. Klasse an einer Berliner Integrierten Sekundarschule oder einem Gymnasium? Dann melde dich an und teste die Girls’Day Akademie in der Werkstatt von LIFE!
Kennenlerntermin am 24.09.2022 von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Dann geht es monatlich samstags weiter.

bei LIFE e.V., Rheinstr. 45, Berlin-Friedenau, (U-Walther-Schreiber-Platz oder S-Feuerbachstr.)
Anmeldung: akademie@life-online.de

Wie komme ich zur Girls’Day Akademie?

Einfach eine formlose Mail an das Projektteam schicken (akademie@life-online.de). Egal, ob Schülerin, Eltern oder Lehrkraft – wir geben Ihnen umgehend die Details und finden einen geeigneten Einstiegstermin.

Was machen die Girls’Day Akademie Schülerinnen konkret?

  • Sie arbeiten mit Elektro- und Solarenergie, lernen Roboter programmieren, Metall und Holz bearbeiten.
  • Sie lernen Berufe in (Umwelt-)Technik, Handwerk & Naturwissenschaften kennen.
  • Sie gehen in Betriebe und arbeiten mit Auszubildenden zusammen.
  • Sie diskutieren ihre Zukunftswünsche und die Rolle, die der Beruf dabei spielen wird.
  • Sie werden ein Spitzen-Technik-Team und bekommen ein aussagekräftiges Zertifikat.

In welchen Betrieben waren wir mit der Girls’Day Akademie bereits?

AEMtec GmbH, Autohaus Koch, Berliner Wasserbetriebe, Dachdeckerinnung Berlin, Daimler AG, Goldschmiede Goldcoop, HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft, Technische Universität, dEIN Labor, Wooga GmbH, Computerspiele und viele mehr.

Geschichte der Girls’Day Akademie

Die Girls’Day Akademie Berlin startete 2011 als Pilotprojekt des Landes Berlin. Vorbild ist die Girls’Day Akademien in Baden-Württemberg. Die Girls’Day Akademie ist offen für Schülerinnen der Klassen 7 bis 10 aus allen Berliner Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien. Von Anfang an mit dabei ist die Gustav-Heinemann Schule im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Die Schülerinnen machen ein Jahr mit, manche verlängern auf zwei oder sogar drei Jahre. Warum? „Weil es uns Spaß macht!“, sagen sie.

 

Die Girls’Day Akademie finde ich klasse, weil

„es einfach Spaß macht, alle zusammen arbeiten und keine alleine gelassen wird“

„wir alles ausprobieren können und alles gut und verständlich erklärt wird“

„unsere Gruppe super ist.“

Teilnehmerinnen der Girls’Day Akademie

 

 


Das Projekt Girls’Day Akademie wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.