CHANGE – Arbeiten in Zeiten des Klimawandels

Eine 6-monatige Weiterbildung für Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen

Sie sind auf der Suche nach einer Weiterbildung, um für den neuen Arbeitsmarkt vorbereitet zu sein?
Sie möchten sich mit anderen Frauen aus allen Kulturen vernetzen und neue digitale Techniken des Lernens kennenlernen?
Sie möchten Ihr Wissen zum Klimawandel vertiefen und CHANGE-Klimawandel-Mentorin werden?

Die Weiterbildung “CHANGE – Arbeiten in Zeiten des Klimawandels“ startet am 06.07.2020, ein späterer Einstieg ist möglich.

 

Weiterbildung

Der Klimawandel verändert unser gewohntes Leben. Die Corona-Pandemie auch. Deshalb haben wir unsere Weiterbildung so ausgebaut, dass sie mitten in den Sommerferien komplett digital starten kann. Dadurch können Frauen die eigene Qualifizierung mit ihren in diesen Zeiten sehr herausfordernden Familienaufgaben sehr gut vereinbaren.

Neue Berufe entstehen und bestehende Berufe verändern sich. Teilnehmerinnen unserer Weiterbildung tauschen sich zu ihren globalen Klimabiografien aus und über die regional unterschiedlichen Ausprägungen des Klimawandels. Sie erwerben und vertiefen ihr Fachwissen und lernen Expert*innen des Klimawandels kennen – als zukünftige Klimawandel-Mentorinnen werden sie auf die Anforderungen der Arbeitswelt in Zeiten des Klimawandels vorbereitet.

Gleichzeitig eignen sie sich zusätzlich einen wichtigen Erfahrungsschatz im Umgang mit digitaler Lehre, eLearning und webbasierter Kommunikation an – ein weiterer Vorteil für zukünftige Arbeitsstellen. Durch integriertes Fach- und Sprachlernen/Deutsch verbessern sie ihre Kommunikation. Workshops, Bewerbungstraining, individuelle Beratung und Coaching bereiten die Frauen darauf vor, in die berufliche Praxis zu starten.

Inhalte

    • Gründe und Auswirkungen des Klimawandels
    • Vulnerabilität / Kennenlernen der vom Klimawandel betroffenen Sektoren
    • Klimaanpassung und Klimaschutz
    • Praxis der Klimaanpassung / Klimapolitik
    • Branchenkunde und Akteur*innen im Klimawandel
    • Kommunikation des Klimawandels
    • Kennenlernen der deutschen Arbeitswelt
    • Integriertes Fach- und Sprachlernen / Deutsch am Arbeitsplatz
    • Präsentation und Selbstpräsentation
    • Kommunikation im Team / Konfliktmanagement
    • Zeit- und Selbstmanagement, Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    • Bewerbungstraining und individuelles Coaching
    • Begleitung in die berufliche Praxis

Zeiten

06.07.2020 – 11.12.2020

Auf unserer Lernplattform sind die Inhalte, Aufgaben und Dokumente der Weiterbildung für alle angemeldeten Teilnehmerinnen zugänglich. Unser bewährtes eLearning wird zusätzlich durch live-Meetings, interaktive Videokonferenzen und Online-Seminare ergänzt. So können unsere Teilnehmerinnen gemeinsam mit unseren Trainerinnen Kursinhalte erarbeiten, Übungen durchführen oder zeitlich unabhängig lernen. Sollte es wieder möglich sein, werden wir im Verlauf der Weiterbildung auch wieder Seminare in Präsenzzeiten mit kleinen Gruppen anbieten.
Bei Interesse senden wir die genaue Weiterbildungsplanung gerne per E-Mail.

Zielgruppe

Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen in Natur-, Ingenieur-, Gesellschaftswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Kommunikation, Management, Tourismus, Informatik.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmerinnen brauchen gute Kenntnisse der deutschen Sprache und Zugang zum Internet, sowie Computer- und Internetkenntnisse. Die Teilnahme ist zeitlich flexibel möglich.
Die Teilnehmerinnen müssen ihren Wohnsitz in Berlin haben.

Kosten

Für die Teilnehmerinnen kostenlos – ESF-finanziert.

Kontakt und Bewerbung

Interessentinnen können sich sofort  bewerben: https://life-online.de/bewerbung-change/ oder per Email oder Telefon (Voicebox und Rückruf) Kontakt aufnehmen.
Alle weiteren Fragen beantwortet gerne Dagmar Laube (change@life-online.de, 030-30879819).

 


Das Förderprogramm ‚Integration durch Qualifizierung (IQ)‘ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

 

LOGO ESF