CHANGE – Arbeiten in Zeiten des Klimawandels

Eine 6-monatige Weiterbildung für Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen

Der Klimawandel verändert die Welt, wie wir sie kennen. Neue Berufe entstehen und bestehende Berufe verändern sich. Daraus ergeben sich interessante Chancen und Möglichkeiten für entsprechend qualifizierte Fachkräfte, z.B. im Tourismus, in der Bauwirtschaft, im Naturschutz, in der Versicherungsbranche, in der Stadt- und Landschaftsplanung. Bereits heute gibt es dafür gute Beispiele: Stadtplaner*innen und Ingenieur*innen entwickeln klimaangepasste Konzepte, Biolog*innen beurteilen die Auswirkungen der Klimaveränderungen auf das Stadtgrün, Betriebswirt*innen werden für die Risikoabschätzung infolge des Klimawandels gebraucht. Ziel des Projektes „CHANGE – Arbeit in Zeiten des Klimawandels“ ist es, erwerbslose Akademikerinnen mit ausländischen Abschlüssen fachlich weiterzubilden, um dadurch ihre Aussichten auf einen erfolgreichen beruflichen (Wieder-)Einstieg zu verbessern.
Die Weiterbildung ermöglicht hoch qualifizierten Frauen mit Migrationshintergrund die berufliche Integration in zukunftsfähige Bereiche und stärkt ihren Einfluss auf den Umgang mit den Folgen des Klimawandels. Sie bereitet die Teilnehmerinnen auf die Anforderungen einer Arbeitswelt in Zeiten des Klimawandels vor und unterstützt sie bei der Arbeitsplatzsuche.

Termine

Aktuell: 27.05 – 13.12.2019
2020 finden zwei Kurse statt:
1.Kurs: 13.01. – 24.06.2020
2.Kurs: 18.05. – 27.11.2020

Inhalte

  • Kennenlernen der vom Klimawandel betroffenen Sektoren durch Fach-Workshops, Expertenvorträge und Lernen im ‚virtuellen Klassenzimmer‘
  • Kennenlernen der deutschen Arbeitswelt
  • Integriertes Fach- und Sprachlernen / Deutsch am Arbeitsplatz
  • Kommunikation im Beruf, Konfliktmanagement
  • Zeit- und Selbstmanagement, Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Bewerbungstraining und individuelles Coaching / Karrieresprechstunde
  • 2monatiges Praktikum

Infoveranstaltungen zur Weiterbildung

20.11.2019, 27.11.2019 und 04.12.2019 von 10:00 – 12:00 Uhr

Kurszeiten

Die Weiterbildung hat einen wöchentlichen Umfang von 30 Stunden.
Sie wird an Präsenztagen von 9:00 – 15:00 (40%) und online mit flexibler Zeiteinteilung (60%) durchgeführt (Blended Learning).
In der Regel: Montag – Dienstag: Präsenztage, Mittwoch – Freitag: Onlinelernen.
Bei Interesse senden wir Ihnen die  genaue Weiterbildungsplanung gerne per Mail.

Zielgruppe

Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen in: Natur-, Ingenieur-, Gesellschaftswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Kommunikation, Management, Tourismus, Informatik.

Teilnahmevoraussetzungen

Studienabschluss aus dem Ausland, Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. B2), Computer- und Internetkenntnisse

Kosten

Für die Teilnehmerinnen kostenlos – ESF-finanziert.
All Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne die Projektkoordinatorin Dagmar Laube (change@life-online.de, 030-30879819).

Wir freuen uns auf Sie!


Das Förderprogramm ‚Integration durch Qualifizierung (IQ)‘ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

 

LOGO ESF

 

Kontakt

+49 30 308 798-19

change@life-online.de

Bewerbung

Bitte benutzen Sie unser
Onlineformular
oder senden uns den ausgefüllten
Fragebogen zurück.

 

Koordination

Das IQ Landesnetzwerk wird koordiniert durch

LOGO Senatsverwaltung IAS