Chance ergreifen

Das Projekt richtet sich an Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrung ab 18 Jahren.

 Im Projekt „Chance ergreifen“ unterstützen wir unsere Teilnehmerinnen dabei, sich besser
in Berlin zurechtzufinden und eine realisierbare berufliche Perspektive zu entwickeln, die zu ihren Qualifikationen, Kompetenzen und Erfahrungen passt. Wir informieren u.a. über die Chancen und Risiken des deutschen (Berufs-) Bildungssystems, die Vielfalt beruflicher Einstiegswege und Berufe und begleiten die Frauen in ihrem Berufsorientierungsprozess.

Die teilnehmenden Frauen können ihre Deutschkenntnisse berufsbezogen verbessern, verschiedene Berufsfelder und Berufe berufspraktisch erproben und ihr Berufswahlspektrum erweitern. Sie erarbeiten professionell wirkende Bewerbungsunterlagen und werden durch eine erfahrende Jobcoaching-Fachkraft im Bewerbungsprozess begleitet.
Parallel dazu erhalten die Teilnehmerinnen sozialpädagogische Unterstützung bei der Bewältigung von individuellen Schwierigkeiten und Problemlagen, die einem erfolgreichen Einstieg in Ausbildung, Studium und Arbeit im Wege stehen.

Das Projekt kann aufgrund der Corona-Pandemie in verschiedenen Formen durchgeführt werden. Aktuell ist die Umsetzung des Projekts in Präsenzform – unter klarer Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln – möglich. Wenn sich die gültigen Vorschriften im Land Berlin verändern, kann das Angebot aber auch in alternativer Form durchgeführt werden. Neben Kursangeboten per Videokonferenz, verschicken wir ggf. aktuelle Informationen und Lernmaterialien auf dem Postweg und bleiben per Telefon und Mail in engem Kontakt mit unseren Teilnehmerinnen.

Das Projekt richtet sich an Frauen mit deutschen Sprachkenntnissen ab B1. Die durchschnittliche Teilnahme liegt bei sechs Monaten.

Ein laufender Einstieg über das Jobcenter Steglitz-Zehlendorf ist möglich.
Maßnahmenummer: 922/507/20

 

 


Das Angebot ist zertifiziert nach AZAV und wird finanziert durch das Jobcenter Steglitz-Zehlendorf.
Maßnahmenummer: 922/515/19

Kontakt