junge Frauen in Arbeitskleidung in der Werkstatt

© LIFE e.V. / SenASGIVA

Berliner Landeskoordination für den Girls’Day und Boys’Day

Gleiche Teilhabe ist zentrales Ziel des gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms in Berlin. Ein wichtiger Baustein ist die Überwindung von Geschlechterklischees in der Berufsorientierung. Berlin unterstützt daher das weltweit größte Angebot zur klischeefreien Berufswahl mit der Landeskoordinierung, angesiedelt bei LIFE.

Der nächste Boys’Day ist am 3. April 2025!

 

Was macht die Berliner Landeskoordination für den Girls’Day und Boys’Day?

LIFE berät und vernetzt die Akteur*innen in Berlin – Schulen, Betriebe, Berufsberatende, Jugendhilfe, Eltern sowie die Multiplikator*innen. Das Ziel ist eine hohe Beteiligung und gute gendersensible Angebote am jährlichen Mädchen- und Jungen-Zukunftstag.

Unternehmen und Institutionen erfahren an den Aktionstagen, was es bedeutet, Schüler*innen als Nachwuchs vor Ort am Arbeitsplatz anzusprechen und ihnen neue Berufswege zu zeigen. Schulen können das Angebot nutzen, um eine klischeefreie Berufsorientierung weiter voran zu treiben. LIFE berät bei der Ausgestaltung der Veranstaltungen.

Girls´Day und Boys´Day Logo

Girls’Day und Boys’Day 2024

Mit 11.178 Plätzen und 1.250 Veranstaltungen erreicht Berlin in diesem Jahr einen neuen Rekord beim Girls’Day und Boys’Day. Mehr als 1.000 Berliner Betriebe und Institutionen (Girls’Day: 749 / Boys’Day: 501) öffneten ihre Türen und zeigten Schüler*innen ab Klasse 5 aus allen Schularten wie ihre Arbeitsplätze aussehen. Für die Schülerinnen gab es am Girls’Day 8.376 Plätze, für die Schüler beim Boys’Day 2.802 Plätze.

Eine detaillierte Auswertung des Aktionstages in Berlin nach Angeboten und Teilnehmer*innen finden Sie auf dieser Seite ab September 2024.

In der Rückschau der Bundeskkordination finden Sie zahlreiche Berichte zum Girls’Day und Boys’Day 2024, die zeigen, wie vielfältig und motivierend der Aktionstag ist.

Im Juli werden die Schulen mit den meisten Anmeldungen für den Girls’Day und Boys’Day in jedem Bezirk mit einer Urkunde, unterschrieben von der Senatorin für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, Frau Cansel Kiziltepe, geehrt.
Eine Liste mit den besten Gymnasien, Sekundarschulen, Grundschulen und Förderzentren aus dem letzten Jahr gibt ist hier.

Ausstellung: Girls’Day – gut für Berlin

Viele junge Frauen haben über den Girls’Day einen Ausbildung- oder einen Studienplatz gefunden. Neun von ihnen haben wir fotografiert und gefragt, was der Girls’Day für sie bedeutet“. Sie können die Ausstellung „Girls’Day – gut für Berlin“ kostenlos bei uns ausleihen.

Girls’Day Akademie und EnterTechnik als weiterführende Angebote

Der Girls’Day ist einmal im Jahr. Die Girls’Day Akademie ist ein ganzes Schuljahr lang einmal im Monat und bei EnterTechnik können Schulabsolventinnen* in einem Technischen Jahr vier Vollzeitpraktika in Berliner Unternehmen absolvieren. Diese Reihe von Angeboten unterstützt junge Frauen* beim Einstieg in gefragte technische Berufsfelder.

Aktuelles


Die Landeskoordination für den Girls’Day und Boy’Day in Berlin wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.