Öffentliche Ausschreibungen

Unterkunft für ein fünftägiges Jugendcamp Zeitraum: 07.10.2019 - 12.10.2019

Unterkunft für ein fünftägiges Jugendcamp Zeitraum: 07.10.2019 – 12.10.2019

Im Rahmen unseres Projektes „Go4Green“ führen wir 5- tägige Berufsorientierungs-Camps mit Übernachtung im Themenfeld Greening der Berufe, Klimaschutz und nachhaltige Berufsbilder im Handwerk mit Jugendlichen im Alter zwischen 14-17 Jahren durch.

Hierfür suchen wir Tagungshäuser, die uns Übernachtungsmöglichkeiten und Schulungsräume zur Verfügung stellen können und eine klimaschonende Seminardurchführung sowie die Teilnahme von Menschen mit Einschränkungen unterstützen.

Unser erstes Camp findet im Zeitraum vom 07.10.2019 – 12.10.2019 statt.
Hierfür benötigen wir:

  • Übernachtung und Vollverpflegung für 22 Jugendliche in Mehrbettzimmern
  • Übernachtung und Vollverpflegung für 5 Betreuer*innen in Einzel- oder Zweibettzimmern
  • Mindestens vier Seminar- / Schulungsräume mit technischer Ausstattung und Moderationsmaterial
  • Aufenthaltsraum zur Nutzung am Tage und am Abend für Teamer*innen
  • Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien (für sportliche oder spielerische Aktivitäten, Garten o.ä.)
  • WLAN für das Seminarteam und die Teilnehmenden

Es ist von Vorteil, wenn die Zimmer zur Übernachtung und die Räume für die Durchführung der Seminare / Projekte im selben Gebäude sind bzw. sich auf einer Anlage befinden.

Wir freuen uns sehr über Ihre Angebote.
Bitte schicken Sie diese bis zum 15.03.2019 an: Martina Bergk; bergk@life-online.de.
Telefonisch stehe ich Ihnen gerne für Nachfragen zur Verfügung unter 030-30879821.

Das Projekt „Go4Green“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Die Organisation LIFE Bildung Umwelt-Chancengleichheit e.V. setzt sich seit über 30 Jahren als Bildungsträger und NGO lokal wie global für Klimaschutz, Nachhaltige Entwicklung und Chancengerechtigkeit auf allen gesellschaftlichen Ebenen ein. Insbesondere der gleichberechtigte Zugang von Frauen zu technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern ist uns ein Anliegen. Die Entwicklung gendersensibler, innovativer Lehr- und Lernkonzepte gehört ebenso wie die Initiierung und Moderation von Beteiligungsprozessen zu unserer Expertise.

Erbringung von Grafikdienstleistungen für das Projekt Go4Green

Auftragsgegenstand

Gestaltung von Print- und Onlinemedien für das Projekt Go4Green, u. a. Informationsmaterialien zum Zwecke der Teilnehmenden-Akquise und Projektkommunikation (Flyer, Postkarten, Plakate etc.)

Leistungsbeschreibung

Für die regionale und überregionale Öffentlichkeitsarbeit und die dazugehörige Teilnehmenden-Akquise sind Printmaterialien sowie Online-Auftritte (Website, Social Media) geplant. Für die Erstellung der dazugehörigen Materialien/ Vorlagen etc. ergeben sich folgende Aufgaben:

  • Überarbeitung/ Anpassung der Wort-Bild-Marke an neuen Projektschwerpunkt
  • Überarbeitung/ Anpassung der Projektmaterialien an neue Projektpartner und Projekt (Briefpapier, Rollup), Vorbereitungen für Druck
  • Layout, Satz und Druckvorbereitung eines neuen Projektflyers
  • Layout und Satz für verschiedene durch die Projektpartner regelmäßig zu aktualisierende Printmaterialien wie Flyer und Plakate für Workcamps, Übergabe der offenen Vorlagen (z.B. InDesign) zur eigenständigen Anpassung
  • Gestaltung und Erstellung von digitalen Elementen für Website und Facebook (z.B. Online-Banner)
  • Erstellung von Intro-Outro-Folien für Projektfilme/-videos
  • Erstellung von Scribbels als Illustrationselement (Orientierung an vorhandenen Projekt-Scribbels)

Für alle Produkte liegen Gestaltungsrichtlinien vor, die im Styleguide unseres Mittelgebers, das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), zusammengefasst sind. Ebenfalls liegen bereits Vorgaben zum Corporate Design eines bereits abgeschlossenen Projektes, das als Grundlage verwendet werden soll (Logo, Typografie, Farbwerte, Illustrationselemente wie Scribbels) vor.

Für die Gestaltung und Erstellung der Grafikleistungen wird die Berücksichtigung der drei Querschnittsziele Ökologische Nachhaltigkeit, Gleichstellung der Geschlechter und Antidiskriminierung (Chancengleichheit und Nicht-Diskriminierung) des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie die Barrierefreiheit von Print- und Online-Produkten angestrebt.

Für das Logo/ die Wort-Bild-Marke soll das ausschließliche, zeitlich unbegrenzte weltweite Nutzungsrecht übertragen werden. Alle weiteren Kreativleistungen (Konzeption, Grafikdesign) sollen unter der Creative Common Lizenz erbracht werden.

Die abzuschließende Rahmenvereinbarung soll bis zum Ende der Projektlaufzeit, bis zum 31.12.2022, bestehen. LIFE e.V. kann die/ den Auftragnehmer*in mit der Erstellung aller im Projekt zu erstellenden Produkte beauftragen, behält sich aber vor, einzelne Produkte auch an andere Auftragnehmer*innen zu vergeben.

Für die Zusammenarbeit sind regelmäßige Vor-Ort-Treffen in Berlin einzuplanen. Reise- und Unterkunftskosten können leider nicht übernommen werden.

Angebotserstellung

Auftraggeber:

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Projekt: Go4Green
Rheinstraße 45
12161 Berlin

Ansprechpartnerin:

Martina Bergk; bergk@life-online.de; Tel: 030-308 798 21.
Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Angebotsabgabe/-fristen:

Angebote können nicht-elektronisch oder elektronisch (elektronische Signatur nicht notwendig) abgegeben werden. Bitte senden Sie uns Ihr Angebot bis zum 22.04.2019 24.00 Uhr (Poststempel bzw. Emailsendedatum) zu.

Inhalt des Angebotes:

Bitte tragen Sie Ihre Preise in die unten vorgegebene Auflistung (Überblick Stundensätze) ein und geben Sie für die unten aufgelisteten Grafikprodukte beispielhafte Leistungskalkulationen an.

Bitte fügen Sie, wenn möglich, dem Angebot Referenzen und Beispiele bei, die Ihre langjährige Erfahrung mit der Zielgruppe (Jugendliche 14-19 Jahre) und Themen wie Umwelt & Nachhaltigkeit, Berufsorientierung, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Handwerk und Digitalisierung und Chancengleichheit aufzeigen und ihre Umsetzung von gendersensibler Ansprache und Barrierefreiheit verdeutlichen.

Überblick Stundensätze 

Art der Tätigkeit

Stundensatz für die Projektlaufzeit

Creative Direction / Art Direction

 

Layout / Grafik/ Bildredaktion

 

Reinzeichnung

 

Satzarbeiten / Korrekturen

 

Erstellen von Grafik-Elementen für Web- und Social Media und Video

 

Beispielhafte Grafikprodukte

Erstellung einer angepassten Wort-Bild-Marke auf der Basis der bereits existierenden Wort-Bild-Marke mach Grün! Berufe entdecken und gestalten
Layout der Wort-Bild-Marke.
Bis zu 2 Entwürfe, Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Version, Logo mit und ohne Claim.
Übergabe: JPG/ EPS/ SVG/ PDF für Print/Online.

  • Erstellung eines Briefpapiers und Veranstaltungspapiers incl. der Einbindung der Logos der Projektbeteiligten und des Projektlogos
    Briefpapier/ Veranstaltungspapier: DIN A4, einseitig/ mehrseitig, kleine Dateivorlage, Fokus auf Funktionalität
    Layout des Briefpapiers/ Veranstaltungspapiers.
    Ausarbeitung und Reinzeichnung.
    Übergabe: WORD (kleine Dateivorlage).
  • Erstellung eines Projekt-Flyers
    Format: DIN A6, 4-seitig
    Layout eines Projektflyers für die Workcamps.
    Bis zu 2 Entwürfe, Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Version,Druckvorbereitung.
    Übergabe: Druck-PDF.
  • Erstellung eines Flyers für die Workcamps
    Format: DIN A5, 4-seitig
    Layout eines Flyers für die Workcamps von bis zu 2 Ansätzen.
    Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Version.
    Übergabe: offenes InDesign/ Druck-PDF.
  • Erstellung eines Plakats zu den Workcamps
    Format: DIN A3/ DIN A2, einseitig
    Layout eines Plakats für die Workcamps
    Bis zu 2 Entwürfe, Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Version.
    Übergabe: offenes InDesign/ Druck-PDF.
  • Erstellung eines Rollups
    Format: Standard
    Layout eines Rollups.
    Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Version.
    Übergabe: Druck-PDF.
  • Erstellung von digitalen Elementen für die Projekt-Website/ Facebook-Header
    Format: klassische Website-/ Facebook-Formate
    Layout von drei Header für die Website/ Facebook-Präsenz
    Übergabe: offenes Photoshop/ JPG.
  • Erstellung von Intro-/Outro-Folien für Projektvideos (Grafik)
    Format: Standard
    Layout einer Intro-/Outro-Folie
    Bis zu 2 Entwürfe, Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Version.
    Übergabe: offenes InDesign/ JPG/ PNG
  • Erstellung von Scribbels (5 Stück)
    Layout universell einsetzbarer grafischer Illustrationen im Themenfeld Handwerk-Digitalisierung-Greening der Berufe für alle Print-/Onlinematerialien,Ausarbeitung und Reinzeichnung der favorisierten Versionen.
    Übergabe: JPG/ EPS/ SVG/ PDF für Print/Online.
  • Nutzungsrechte

Übertragung des ausschließlichen, zeitlich und räumlich unbegrenzten Nutzungsrechtes an der Wort-Bild-Marke. Übertragung des ausschließlichen, zeitlich unbegrenzten weltweiten Nutzungsrechts für das Logo/ die Bild-Wort-Marke. Alle weiteren Kreativleistungen (Konzeption, Grafikdesign) sollen unter der Creative Common Lizenz erbracht werden.

 

Zuschlagskriterien

Kosten: 50%
Kompetenz, Arbeitserfahrung insbes. Zielgruppen- und Themenbezug : 50%

Hintergrund des Projektes

Go4Green möchte mit erlebnisorientierten Workcamps die VIELFALT DER HANDWERKSBERUFE und MÖGLICHKEITEN ZUR MITGESTALTUNG einer nachhaltigen Zukunft für Jugendliche in der Berufswahlphase (v.a. 14- bis 17-Jährige) erlebbar machen. Spaß durch Selbermachen, das Entdecken nachhaltiger Prinzipien, das Aktivwerden und Begeistern Anderer stehen im Mittelpunkt.

Heute kommt kaum ein Lebensbereich ohne die vielen Produkte und Dienstleistungen der über 100 Handwerksberufe aus. Wie wir wohnen, uns kleiden, fortbewegen oder feiern wird durch Handwerker*innen mitgestaltet, selbst in Sport und Medizin geht es nicht ohne Handwerk. So sind Handwerker*innen wichtige „influencer“ unseres Lebens, die nur wenig präsent sind bei Jugendlichen.
Aber Handwerk kann noch mehr. Angekommen an den planetaren Grenzen der Erde brauchen wir neue Lösungen für den Umgang mit Rohstoffen, Energie und Wasser und Ideen für eine gerechtere Wirtschaftsweise. Das Handwerk bietet interessante Ansätze, denen nachgegangen werden soll: Reparieren statt Wegwerfen, Recyceln statt Neukaufen, Regionalität und kurze Wege, faire Arbeitsbedingungen sind einige davon. Moderne Handwerksbetriebe stellen sich zunehmend nachhaltiger auf, beziehen Rohstoffe mit geringen Umweltauswirkungen oder entwickeln selbst nachhaltige Produkte. Trotzdem werden Handwerksberufe von Jugendlichen unterdurchschnittlich schlecht bewertet. Eine Berufswahl im Handwerk erscheint ihnen eher als „letzte Chance“ denn als „erste Wahl“ und 70% halten das soziale Ansehen von Handwerksberufen für niedrig (vgl. Forsa-Umfrage zum Handwerk 2008, Trendmessung 2015). Das wollen wir ändern.

Den Kern unserer Workcamps bilden interessante Aufgaben direkt aus der unternehmerischen Praxis, die die ökologischen Herausforderungen abbilden, vor denen das Handwerk heute steht. Die Jugendlichen entwickeln – geleitet von ihren Interessen – in Teams Lösungen und werden zu so „Akteuren auf Probe“ eines nachhaltigen Handwerks. Je nach Aufgabe werden ihnen dazu Methoden/berufsbezogene Techniken in einer Kurzeinführung vermittelt, Impulse (Exkursionen, Role Models, Filme etc.) regen sie an, sich mit den Berufen, die an der Aufgabenlösung beteiligt sind, auseinanderzusetzen.

Das Projekt ist ein Verbundprojekt und wird von insgesamt fünf Partnern betreut. Sie verfügen über Expertise zu Handwerk, Berufsorientierung und Jugendarbeit und sind im Projekt mit ihren inhaltlichen und regionsspezifischen Schwerpunkten unterschiedlich aktiv.

Vier der Partner werden insgesamt 18 Workcamps in drei Bundesländern anbieten. Jedes Camp arbeitet zu einem der folgenden Schwerpunkte, zeigt aber die gesamte Vielfalt:

  • Gesundheit und Medizin-, Orthopädie- und Rehatechnik
  • Mobilität und Stadtentwicklung
  • Bau- und Kunsthandwerk
  • Ernährung, Lebensmittelhandwerk und Gastronomie
  • Wasser- und Energiewirtschaft
  • Textilwirtschaft, Bekleidung und Accessoires
  • Haus- und Gebäudetechnik
  • Vielfalt im Handwerk, Walz-Camp
  • Vielfalt im Handwerk, Gipfel-Camp

Das Projekt „Go4Green“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Die Organisation LIFE Bildung Umwelt-Chancengleichheit e.V. leitet den Projektverbund setzt sich seit über 30 Jahren als Bildungsträger und NGO lokal wie global für Klimaschutz, Nachhaltige Entwicklung und Chancengerechtigkeit auf allen gesellschaftlichen Ebenen ein. Insbesondere der gleichberechtigte Zugang von Frauen zu technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern ist uns ein Anliegen. Die Entwicklung gendersensibler, innovativer Lehr- und Lernkonzepte gehört ebenso wie die Initiierung und Moderation von Beteiligungsprozessen zu unserer Expertise.