Öffentliche Ausschreibung

Entwicklung und Durchführung von Workshops
für das Projekt „Klimazirkus am Tempelhofer Feld“

 

Ausschreibung 1

Entwicklung und Durchführung von Workshops für das Projekt „Klimazirkus am Tempelhofer Feld“
Leitthema: Bewegung

Projekthintergrund:

Mit unserem Projekt „Klimazirkus am Tempelhofer Feld “ wollen wir Bildung zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Klimaanpassung sowie nachhaltige, sozial-gerechte Gesellschaftstransformation mit Ansätzen aus (Zirkus)-Kunst und Kultur verknüpfen. Unser Ziel ist es, diese Themen handelnd, körperlich, ästhetisch und emotional zu erschließen und auf dem Tempelhofer Feld sichtbar und erfahrbar zu machen. Wir möchten Menschen für nachhaltiges Handeln im Alltag gewinnen und Mut zu Veränderungen machen.

In einem Zirkuswagen als Anschauungsobjekt und Veranstaltungsort, bei Workshops, an Mitmachstationen und in offenen Angeboten am Tempelhofer Feld arbeiten wir vor allem mit Kindern und Jugendlichen. Der Klimazirkus-Wagen steht auf dem Gelände des Kinder- und Jugendzirkus CABUWAZI Tempelhof direkt am Tempelhofer Feld.

Leistungsbeschreibung:

Allgemeines:

Für vorbeschriebenes Projekt werden Honorarkräfte zur Konzeption und Durchführung von Workshops gesucht. Die Workshops sollen den Projektcharakter widerspiegeln, indem sie eine vertiefende Beschäftigung mit den Klimazirkus-Themen (s.o.) ermöglichen und dabei die kreative Auseinandersetzung anregen. Entstehende Workshops können, je nach Erfahrung und Hintergrund der Dozent*in, einen Schwerpunkt in der künstlerisch-kulturellen Herangehensweise oder in den Methoden von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) setzen.

  • Zielgruppe: Kinder- und Jugendgruppen der Klassenstufen 3-6 oder 7-10 (bspw. aus Schulklassen, Hortgruppen, Freizeiteinrichtungen)
  • Umfang der Workshops: 1 – 4 halbe Tage (circa 4 Std, 8 Std, 12 Std, 16 Std)
  • Durchführungszeitraum: Die Workshops sollen in den Sommer- und Herbstmonaten vor Ort am Klimazirkus stattfinden, im Winter in Schulräumen, den Seminarräumen von LIFE e.V. oder ggf. an weiteren Orten

Leitthema: Das Leitthema der Workshops ist „Bewegung“. Das kann gemeint sein als fokussierender Blinkwinkel, unter dem Klimazirkus-Themen aufgegriffen werden: sei es die Klimabewegung, unsere Mobilität oder die bewegten Moleküle in der Atmosphäre. Es kann ebenso aufgegriffen werden als Methode, um Klimazirkus-Themen umzusetzen: sich in den Zirkusdisziplinen bewegen, sich emotional und mental bewegen (lassen), sei es bei Bewegungsspielen oder während wir den Pinsel schwingen. Sprich: Die eingereichten Angebote sollen das Leitthema inhaltlich, methodisch und/oder narrativ in weitem Sinne einbeziehen. Wir freuen wir uns über Ihre Fantasie in der Deutung!

Leistungsumfang:

  1. Entwicklung/Konzeption des Workshops
  2. Durchführung der Workshops (mehrmalige Durchführung ist geplant)
  3. Absprachen mit dem Auftraggebenden (anteilig 2-4 Std)
  4. Dokumentation/Bereitstellung des Konzepts inkl. der benötigten Materialien und Unterlagen

Vorlagen zur Dokumentation des Workshop-Ablaufs und der Materialien werden von LIFE e.V. bei Annahme des Angebotes zur Verfügung gestellt und sind obligatorisch zu verwenden.

LeistungszeitraumJuni 2022 – Dezember 2022, optional Dezember 2023

Hinweise zur Infrastruktur: Es gibt als räumliche Infrastruktur vor Ort die Workshopfläche im Zirkuswagen (11 m²), einen zusätzlich anmietbaren Trainings- oder Konferenzcontainer (jeweils ca 20 m²) und Open Air Fläche von mehreren hundert m² (davon 20 m²mit einer Plane überdacht) sowie einen abschließbaren Lagerraum. Auch Zirkusutensilien können wir vor Ort für die Workshops leihen.

Material- und Infrastrukturkosten können nach vorheriger Abstimmung ggf. von LIFE e.V. übernommen.

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes HS-Studium o.a. vergleichbare Qualifikation z. B. im Bereich Kunst, Naturwissenschaften und/oder Pädagogik
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Gruppen
  • Erfahrungen in der eigenständigen Entwicklung und Umsetzungen von Angeboten mit der Zielgruppe
  • Kenntnisse zur Didaktik von Bildungsangeboten/Workshops
  • Erfahrungen in der Vermittlung von Klima- und Nachhaltigkeitsaspekten
  • Kenntnisse und Anspruch Inhalte diskriminierungssensibel und geschlechtergerecht aufzubereiten
  • Bereitschaft draußen zu arbeiten

Ansprechpartnerin:

Lisa Häfner: haefner@life-online.de
Tel: 030-308 798 32
Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Auftraggeber:

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Projekt: „Klimazirkus“
Rheinstraße 45, 12161 Berlin

Angebotserstellung:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns gerne Ihr Angebot mit: Kurzdarstellung Ihrer Workshop –Idee, Übersicht der benötigten Materialien und Infrastruktur sowie Kostenkalkulation (Anzahl benötigter Stunden und Stundensatz) und Abschlusszeugnis. Bitte fügen Sie, wenn möglich, dem Angebot Referenzen und Beispiele, ggf. einen Lebenslauf, bei, die Ihre langjährige Erfahrung mit der Zielgruppe und dem jeweiligen Thema des Workshops aufzeigen.

Richten Sie Ihre Mail unter dem Betreff „Dozent*innentätigkeit“ bis 31.07.2022 an:
haefner@life-online.de

Ausschreibung als pdf

 

Ausschreibung 2

Entwicklung und Durchführung von Workshops für das Projekt „Klimazirkus am Tempelhofer Feld“
Leitthema: Verwandeln

Projekthintergrund:

Mit unserem Projekt „Klimazirkus am Tempelhofer Feld “ wollen wir Bildung zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Klimaanpassung sowie nachhaltige, sozial-gerechte Gesellschaftstransformation mit Ansätzen aus (Zirkus)-Kunst und Kultur verknüpfen. Unser Ziel ist es, diese Themen handelnd, körperlich, ästhetisch und emotional zu erschließen und auf dem Tempelhofer Feld sichtbar und erfahrbar zu machen. Wir möchten Menschen für nachhaltiges Handeln im Alltag gewinnen und Mut zu Veränderungen machen.

In einem Zirkuswagen als Anschauungsobjekt und Veranstaltungsort, bei Workshops, an Mitmachstationen und in offenen Angeboten am Tempelhofer Feld arbeiten wir vor allem mit Kindern und Jugendlichen. Der Klimazirkus-Wagen steht auf dem Gelände des Kinder- und Jugendzirkus CABUWAZI Tempelhof direkt am Tempelhofer Feld.

Allgemeines:

Für vorbeschriebenes Projekt werden Honorarkräfte zur Konzeption und Durchführung von Workshops gesucht. Die Workshops sollen den Projektcharakter widerspiegeln, indem sie eine vertiefende Beschäftigung mit den Klimazirkus-Themen (s.o.) ermöglichen und dabei die kreative Auseinandersetzung anregen. Entstehende Workshops können, je nach Erfahrung und Hintergrund der Dozent*in, einen Schwerpunkt in der künstlerisch-kulturellen Herangehensweise oder in den Methoden von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) setzen.

  • Zielgruppe: Kinder- und Jugendgruppen der Klassenstufen 3-6 oder 7-10 (bspw. aus Schulklassen, Hortgruppen, Freizeiteinrichtungen)
  • Umfang der Workshops: 1 – 4 halbe Tage (circa 4 Std, 8 Std, 12 Std, 16 Std)
  • Durchführungszeitraum: Die Workshops sollen in den Sommer- und Herbstmonaten vor Ort am Klimazirkus stattfinden, im Winter in Schulräumen, den Seminarräumen von LIFE e.V. oder ggf. an weiteren Orten

Leitthema:

Unser zweites Leitthema ist „Verwandeln“. Dies kann auf unterschiedlichen Ebenen aufgegriffen werden. Eine Möglichkeit ist es, den Begriff als fokussierenden thematischen Blinkwinkel zu nutzen: Die Umwandlung von Energieformen oder die Umgestaltung hin zu einer klimagerechten Gesellschaft, können ebenso gemeint sein wie die Veränderung der Erdoberfläche unter den Bedingungen des Klimawandels und in der Klimaanpassung. Ebenso kann „Verwandeln“ als Methode genutzt werden: etwas zaubern oder beim Theater jemand anders werden, beim Upcycling einem alten Objekt neues Leben einhauchen und dergleichen mehr. Wir sind gespannt auf Ihre Deutungen!

Leistungsumfang:

  1. Entwicklung/Konzeption des Workshops
  2. Durchführung der Workshops (mehrmalige Durchführung ist geplant)
  3. Absprachen mit dem Auftraggebenden (anteilig 2-4 Std)
  4. Dokumentation/Bereitstellung des Konzepts inkl. der benötigten Materialien und Unterlagen

Vorlagen zur Dokumentation des Workshop-Ablaufs und der Materialien werden von LIFE e.V. bei Annahme des Angebotes zur Verfügung gestellt und sind obligatorisch zu verwenden.

LeistungszeitraumJuni 2022 – Dezember 2022, optional Dezember 2023

Hinweise zur Infrastruktur: Es gibt als räumliche Infrastruktur vor Ort die Workshopfläche im Zirkuswagen (11 m²), einen zusätzlich anmietbaren Trainings- oder Konferenzcontainer (jeweils ca 20 m²) und Open Air Fläche von mehreren hundert m² (davon 20 m²mit einer Plane überdacht) sowie einen abschließbaren Lagerraum. Auch Zirkusutensilien können wir vor Ort für die Workshops leihen.

Material- und Infrastrukturkosten können nach vorheriger Abstimmung ggf. von LIFE e.V. übernommen.

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes HS-Studium o.a. vergleichbare Qualifikation z. B. im Bereich Kunst, Naturwissenschaften und/oder Pädagogik
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Gruppen
  • Erfahrungen in der eigenständigen Entwicklung und Umsetzungen von Angeboten mit der Zielgruppe
  • Kenntnisse zur Didaktik von Bildungsangeboten/Workshops
  • Erfahrungen in der Vermittlung von Klima- und Nachhaltigkeitsaspekten
  • Kenntnisse und Anspruch Inhalte diskriminierungssensibel und geschlechtergerecht aufzubereiten
  • Bereitschaft draußen zu arbeiten

Auftraggeber:

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Projekt: „Klimazirkus“
Rheinstraße 45
12161 Berlin

Ansprechpartnerin:

Lisa Häfner: haefner@life-online.de
Tel: 030-308 798 32
Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Angebotserstellung:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns gerne Ihr Angebot mit: Kurzdarstellung Ihrer Workshop –Idee, Übersicht der benötigten Materialien und Infrastruktur sowie Kostenkalkulation (Anzahl benötigter Stunden und Stundensatz) und Abschlusszeugnis. Bitte fügen Sie, wenn möglich, dem Angebot Referenzen und Beispiele, ggf. einen Lebenslauf, bei, die Ihre langjährige Erfahrung mit der Zielgruppe und dem jeweiligen Thema des Workshops aufzeigen.

Richten Sie Ihre Mail unter dem Betreff „Dozent*innentätigkeit“ bis 31.8.2022 an:
haefner@life-online.de


Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg.



Das Projekt Klimazirkus wird umgesetzt von LIFE e.V. und wird gemeinsam entwickelt von