L@work Meeting

Ein Gruppenangebot aus fünf Modulen für Lesben* im Beruf

Du möchtest deine berufliche Situation optimieren, verändern oder ganz neu durchstarten?

Im Gruppenangebot L@Work Meeting gehst du gemeinsam mit anderen auf eine Reise, bei der du deine beruflichen Ziele erkundest und konkrete Schritte zur Umsetzung planst.

L@work Meeting besteht aus vier Modulen:

  • In drei Modulen erhältst du in einer von einer Supervisorin angeleiteten Gruppe verschiedene Impulse, lernst Strategien und Methoden kennen und hast die Möglichkeit, dich mit anderen Teilnehmerinnen auszutauschen.
  • Ein Praxisworkshop zum Thema Selbstpräsentation ergänzt das Angebot.

Parallel zu den Terminen bekommst du weitere Inputs oder Arbeitsaufträge, die du selbstständig bearbeiten kannst.

Modul 1

30.08.2022, 17:30 – 19:30

In dieser Kennenlernphase erkennen wir die gemeinsame Motivation und lernen die Ressourcen der Gruppe kennen.
Du machst eine erste Standortbestimmung und „Reiseplanung“. Du legst deine individuellen Ziele fest, die du in diesem Prozess erreichen möchtest.

Modul 2

21.09.2022, 17:30 – 19:30
Workshop zum Thema Selbstpräsentation

Modul 3

10.10.2022, 17:30 – 19:30

Das dritte Modul widmet sich der Analyse der nächsten Schritte.
Wir vertiefen ausgewählte Themen mit der Methode der kollegialen Praxisberatung.

Modul 4

26.10.2022, 17:30 – 19:30

Im Abschlussmodul geht es um deine neue Standortbestimmung.
Du erhältst konkrete Ideen, wie du dein Ziel weiterhin effektiv verfolgen kannst.

Die Lebenswelt Arbeit ist vielfältig! Wir freuen uns, mit euch auf die Reise zu gehen – wohin es führt, werden wir erleben.

 

Teilnahme

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wenn du interessiert bist, benutze das Formular oder sende eine Mail an queer@life-onlne.de
Die Teilnahme ist nur am gesamten Angebot möglich, die Module sind nicht einzeln buchbar.

Interesse L@work Meeting 2022
Datenschutz *
Detaillierte Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Das L@work Meeting ist ein Angebot aus dem Projekt LeBe! Lesbisch im Beruf.

Über uns

Mit unserem Projekt möchten wir uns im Sinne von sozialer Gerechtigkeit für eine Gesellschaft einsetzen, in der Lesben* in allen Facetten wertgeschätzt und akzeptiert werden. Wir möchten auch eine Sensibilität und Wahrnehmung dafür erreichen, dass Lesben* keine homogene Gruppe sind, sondern eine vielfältige Community dieser Gesellschaft mit unterschiedlichen Erfahrungen, Perspektiven und Bedürfnissen.

Wir verwenden bei der Beschreibung Lesbe* den sog. Gender-Star (Sternchen), um Mehrfachzugehörigkeiten und/oder unterschiedliche Haltungen gegenüber dem Begriff “Lesbe” sichtbar zu machen und die die dominanten Vorstellungen von Gender zu benennen und als konstruiert zu kritisieren. Einfach gesagt, alle, die sich als Lesbe* begreifen, sind gemeint.


Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Vielfalt und Antidiskriminierung.