LIFE auf der Berlin Feminist Film Week

Wir teilen unsere Erfahrungen aus unserem Projekt „Not without us!“, in dem wir zur Klimakrise aus einer intersektionalen Perspektive arbeiten, auf einer Veranstaltung der Feminist Film Week.

Filmplakat Feminist Filmweek

© Berlin Feminist Film Week

Feminist Film Week

Vom 05. – 09.03.2020 findet in Berlin die Feminist Film Week statt. Am Sonntag, 8.3.2020 wird um 18:30 Uhr als Hauptfilm MAXIMA gezeigt, bei dem die Klimakrise aus einer intersektionalen Perspektive betrachtet wird.
Basierend auf einer wahren Geschichte handelt der Film von der indigenen Landwirtin Máxima Acuña aus Peru, die gegen die Aktivitäten eines Goldbergbau Unternehmens vorging und gewann.

Im Anschluss daran findet eine Podiumsdiskussion statt, bei der wir über unsere Erfahrungen aus dem „Not without us!“ Projekt über Klima-Aktivismus und die Überschneidungen mit Gender, Race, und sozial-ökonomischen Faktoren berichten. Dabei haben wir auch die Möglichkeit, Szenen unserer Filme zu zeigen.

Das Projekt „Not without us“ setzen wir gemeinsam mit GenderCC und mit Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung um.

Kontakt