​   L@work Mentoring für Lesben* – Informationen für Mentorinnen

In unserem Mentoring Programm aus dem Projekt „LeBe! Lesbisch*im Beruf“ vernetzen wir Lesben*, die am Anfang ihres Berufswegs sind oder im Beruf mit aktuellen Herausforderungen konfrontiert sind, mit Fach- und Führungskräften, die schon länger im Berufsleben stehen und ihre Erfahrungen mit anderen teilen möchten. Sei dabei als Mentorin!

Warum ein Mentoring für eine lesbische* Zielgruppe?

Grundlagen des Mentoring Gedankens sind die persönliche Unterstützung und die Weitergabe von Wissen und Erfahrung.
Zugangschancen und Möglichkeiten sind nicht immer gerecht verteilt, Fachwissen und Kompetenzen sind oft nicht die einzigen Kriterien für eine erfolgreiche Karriere.
Lesben* können und wollen ihre sexuelle Identität nicht immer im beruflichen Kontext offenlegen – die Auswirkungen auf die Arbeitsplatzzufriedenheit, die Umsetzung der eigenen Berufsziele oder auf die Karriere werden in verschiedenen aktuellen Studien deutlich. Auch Mobbing oder Diskriminierung können belastende Themen am Arbeitsplatz sein.

Ziele des Mentorings L@work

  • Kompetenzen und beruflichen Ziele stärken, berufliche Perspektiven entwickeln
  • Zugänge zu Netzwerken eröffnen und soziales Kapital fördern
  • Empowerment, Stärkung in herausfordernden Situationen
  • Diversity im Unternehmen sichtbarer machen
  • Die Kommunikation zwischen den Generationen, Geschlechtern und Hierarchien verbessern
  • Den Anteil von Frauen* in Führungspositionen langfristig erhöhen

Rolle und Aufgaben der Mentorin*

Als Fach- oder Führungsperson eröffnest du den Mentees neue Wege, ihre beruflichen und persönlichen Kompetenzen zu entwickeln und diese sichtbar zu machen.
Als Role-Model können Mentorinnen* andere Menschen stärken und unterstützen, sich in der Arbeitswelt nicht verstecken zu müssen und die sexuelle Orientierung geheim zu halten, sondern diesen Persönlichkeitsaspekt offen leben zu können um damit auf eine Arbeitsplatzzufriedenheit hinzuwirken.
In einer Tandem-Beziehung kann die Mentorin* Beraterin, Türöffnerin und Vorbild sein. Sie

  • berät ihre Mentee* bei der beruflichen Lebensplanung und gibt persönliche Erfahrungen weiter.
  • unterstützt ihre Mentee*, eigene Ziele und Lösungswege zu entwickeln.
  • erkennt Entwicklungspotenziale und hilft, Entscheidungen zu treffen.
  • vermittelt Kontakte im Unternehmen und schafft Zugänge zu Netzwerken.
  • gewährt Einblicke in den beruflichen Alltag und in informelle Strukturen und Regeln.

Gewinn für Mentorinnen*

In einer Mentoring-Beziehung profitieren beide Seiten gleichermaßen.

Als Mentorin* gewinnst du neue Erfahrungen und Perspektiven. Du

  • reflektierst deinen Werdegang und deine Arbeitsweise
  • stärkst dein berufliches Profil und deine Führungskompetenz
  • gibst dein Wissen und deine berufliche Erfahrungen weiter
  • erhältst Kontakt zum weiblichen Nachwuchs und kannst dein Netzwerk erweitern
  • stärkst deine Beratungskompetenz über das Feedback der Mentee*
  • leistest einen Beitrag zu mehr Vielfalt in der Arbeitswelt

Wie gestaltet sich die Mentoring-Beziehung?

Die Ausgestaltung der Mentoring-Beziehung hängt von den individuellen Zielen und Bedürfnissen ab, die zu Beginn gemeinsam mit der Mentee festgelegt werden. Häufige Themen und Inhalte sind:

  • Identifikation und Analyse der beruflichen Situation
  • Unterstützung bei Entscheidungen und aktuellen Herausforderungen
  • Reflexion von Prozessen
  • Beratung bei der Planung der nächsten beruflichen Schritte
  • Zugang zu Netzwerken und Pflege von Beziehungen
  • Zufriedenheit am Arbeitsplatz, z.B. Arbeitszeiten und -klima

Termine des Mentorings L@work

Das nächste Mentoring startet voraussichtlich im März 2022 und dauert 6 Monate.

 

Du kannst dir vorstellen, Mentorin* zu werden?
Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen! Bitte benutze das Formular oder ruf uns an!
Wir melden uns dann bei dir.

 

L@work 2022 Interesse Mentorin
Datenschutz *
Detaillierte Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 

 

Das Mentoring L@work ist ein Angebot aus dem Projekt LeBe! Lesbisch im Beruf von LIFE e.V.

Policy:
Wir haben keine Toleranz gegenüber jeglicher Form von Diskriminierung. In Mentoring-Beziehungen besteht eine asymmetrische Machtdynamik. Wir erwarten Offenheit für das Lernen und ermutigen unsere Mentorinnen*, über ihre eigene Position nachzudenken.

Wir verwenden bei der Beschreibung Lesbe* den sog. Gender-Star (Sternchen), um Mehrfachzugehörigkeiten und/oder unterschiedliche Haltungen gegenüber dem Begriff “Lesbe” sichtbar zu machen und die die dominanten Vorstellungen von Gender zu benennen und als konstruiert zu kritisieren. Einfach gesagt, alle, die sich als Lesbe* begreifen, sind gemeint.



Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.