Kreativwerkstatt Mobilität

Kinder entwickeln ein umweltfreundliches Zukunftsmobil

Wie möchte ich mich in der Zukunft von A nach B bewegen? Werde ich noch selbst fahren oder macht das in der Zukunft das Auto komplett selbst? Soll es überhaupt noch Autos geben oder sollten wir alle nur noch mit Bussen oder Bahnen fahren? Aus welchen Materialien und wie sollten Autos, Busse oder Bahnen gebaut werden?

© Rainer Sturm / pixelio.de

In diesem Kursangebot setzen sich die Kinder und Jugendlichen damit auseinander, wie sie sich in Zukunft fortbewegen möchten und welche Mobilitätstechnologien zur Energiewende beitragen. Sie beschäftigen sich mit alternativen Antriebstechnologien, deren Funktionsweisen und der Nutzung erneuerbarer Energien.

Im Anschluss an diese Experimentierphase und der Reflektion der eigenen Mobilität entwerfen und planen sie ein Zukunftsmobil, das ihrer Vorstellung eines umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels entspricht, mit dem sie sich in Zukunft fortbewegen möchten. Der Entwurf dient als Grundlage für die Bauphase, in der sie verschiedene Techniken und handwerkliche Fertigkeiten erlernen, um ein fahrtüchtiges Modell ihres eigenen Zukunftsmobil zu bauen.

Mobilität, Technologien, Klimaschutz

Kinder und Jugendliche 10-14 Jahre

individuell vereinbar

  Ethik, Gesellschafts-/ Sozial-/ Wirtschaftslehre, Politik, Naturwissenschaften und WAT

Empfohlene Gruppengröße: bis max. 12 Teilnehmer*innen. Für größere Gruppen sind parallele Arbeitsphasen möglich.