Klimaschutz is(s)t Mehrweg

Das Projekt erprobt modellhaft Mehrweg-Take-away-Lösungen für verschiedene Konsument*innen-Gruppen, multikulturelle Gastronomien und Verkaufssituationen und animiert mit Aktionstagen und über ein bundesweites Netzwerk zur bundesweiten Nachahmung und Verbreitung.

Einweg schadet dem Klima

Frühstück vergessen, Lust auf ein leckeres Mittagsmenü im Büro oder abends keine Zeit zum Kochen: Takeaway-Essen ist einfach praktisch. Ob Pizza, Suppen, Sushi, Nudeln, Salate oder Pommes – fast alles können wir heute als Takeaway-Menü bekommen. Und der Trend zum zeitsparenden Außerhaus-Konsum steigt weiter an.
Was auf der einen Seite Zeit spart und schnell überall gutes Essen ermöglicht, lässt jedoch auf der anderen Seite die Müllberge von Einwegverpackungen wachsen. Mit ihnen, die oft nur wenige Minuten im Einsatz sind, steigt auch der Energie- und Ressourcenverbrauch und die Belastung für Umwelt und Klima.
In Deutschland werden pro Tag 770 kg Verpackungsmüll durch Takeaway verbraucht.

Das geht auch anders: Mit Mehrwegverpackungen.

Wir zeigen, wie der Trend des Außerhaus-Konsums klimafreundlich gestaltet werden kann. Unter dem Motto „Essen in Mehrweg: wir machen mit“ erproben wir mit über 60 unterschiedlichen Gastronomiebetrieben Mehrweglösungen beim Takeaway-Verkauf. Auf diesem Webportal stellen wir unsere Erfahrungen und Lösungen vor, verweisen auf erfolgreiche Praxisbeispiele, stellen umfassende Informationen zu Mehrweglösungen bereit und erklären ökologische, rechtliche und gesetzliche Hintergründe.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der neuen Projektwebseite

© LIFE e.V.

Kontakt

+49 30 308 798-21

zerowaste@life-online.de