Sommerferienprogramm im Klimazirkus

bunte Zeichnung mit Zirkuswagen

© Fuchs / LIFE e.V.

 

Mitmachangebote

Der FERIEN-KLIMA-ZIRKUS bringt Euch in Bewegung!

In bunten und spannenden Angeboten treffen Klimawandel und nachhaltige Entwicklung auf Spaß, Zirkus und Kultur!

Offene Mitmachangebote
mittwochs, donnerstags + jeden zweiten Sonntag | 15-18 Uhr

Ob auf dem Smoothie-Rad oder beim Balance-Spiel zu bedrohten Arten: spannende, bewegte und kurzweilige Acts erwarten euch. Kommt einfach vorbei!
Wenn ihr plant, in einer größeren Gruppe zu kommen, meldet euch gerne vorher an: klimazirkus@life-online.de
In der ersten August-Woche haben wir zu.

Workshops für Kinder und Jugendliche

Von der Solar-Artistin bis zum Klima-Clown: in unseren Workshops tauchen Kinder und Jugendliche in die Klimazirkus-Welt ein. In den Ferien sind noch folgende Workshops verfügbar. Bitte meldet euch zur Buchung unter klimazirkus@life-online.de.

SOLARKOCHER / Praxis-Bau-Workshop So., 24. Juli, 14-16 Uhr | Alter 10-88 Jahre
Mit ein wenig Pappe, Cuttermesser, Alufolie, Holzleim und einem guten Plan kochen und backen, das könnt ihr in diesem Workshop lernen. Alter Karton kann so recycelt werden und wird zu einem Solarkocher. Die Solar[1]kocher könnt ihr hinterher mit nach Hause nehmen!

BEWEGTE DREAM MAKERS / Riesen Carnival Figurenwerkstatt | 15.-19. August
An 3 Tagen à 3-4 Std | Gruppen im Alter 8-12 oder 13-17 Jahre
Aus Recyclingmaterialien baut ihr übergroße, bewegliche Stabfiguren der Nachhaltigkeit – Energiefresser und andere Wesen entstehen. Die Einzelteile – Rumpf und Kopf, Arme oder Flügel – setzt ihr dann zusammen in Bewegung. Am letzten Tag des 3-tägigen Workshops präsentieren wir die Figuren auf dem Tempelhofer Feld und machen ein eigenes Shooting.

Programm als pdf

 

mehr zum Klimazirkus
Das Projekt Klimazirkus

Anfahrt


Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg.



Das Projekt Klimazirkus wird umgesetzt von LIFE e.V. und wird gemeinsam entwickelt von