Medien-Empowerment Workshop für Jugendliche

""

In dem dreiteiligen Workshop bekommen die Teilnehmenden das technische Know-How  für das Konzipieren, Filmen und Schneiden eines Videos.

Der Content-Creator Tarik Tesfu, die Fotografin Ayse Art, der Poet Sami El-Ali von I‘Slam und Fiete Aleksander von den Datteltätern werden von den Teilnehmenden bei ihrer Arbeit filmisch begleitet. Ziel des Workshops ist es, die teilnehmenden Jugendlichen in die Lage zu versetzen, eigene Filme zu produzieren, mit ihren Inhalten zu füllen und die Ergebnisse in den sozialen Medien zu veröffentlichen.

Der Workshop richtet sich explizit an junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren, die Rassismus erfahren. Vorerfahrung im Bereich Videoschnitt müssen nicht vorhanden sein. Der Einführungsteil findet am 4. Mai statt, der Schnitt am 25. Mai, jeweils von 10-17 Uhr in den Räumen der RAA Berlin, Boyenstr. 41. Die Filmaufnahmen werden nach Absprache mit den Beteiligten in dem Zeitraum dazwischen gemacht.

Der Workshop ist eine Kooperation zwischen ADAS – Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen von LIFE e.V. und dem Projekt CrossOver der RAA Berlin – Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie.

Anmeldung

Anmeldung und Rückfragen bitte bis zum 02.05.2019 bei: mona.elomari@raa-berlin.de

Weitere Informationen