Mit Energie in die berufliche Zukunft

Das Projekt "Mit Energie in die berufliche Zukunft" richtete sich an Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen mit Migrationshintergrund. Unser Schwerpunkt lag im Bereich der erneuerbaren Energien (Solarenergie, Windenergie, Biomasse), einer Branche, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und weiter wachsen wird. Wir wollten Migrantinnen dabei unterstützen, einen Arbeitsplatz in diesem Bereich zu finden oder neue berufliche Perspektiven zu entwickeln.

Das Projekt war Teil des Projektverbundes KUMULUS PLUS, zu dem sich 11 Beratungs- und Bildungsorganisationen zusammengeschlossen hatten, um Menschen mit Migrationshintergrund bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützen.

KUMULUS PLUS war Teil des IQ-Netzwerks Integration durch Qualifizierung. www.intqua.de

  • Wir haben über die Verwertbarkeit und Anerkennung von Abschlüssen; über Weiterbildungsmöglichkeiten; über Netzwerke und Berufskontakte; über (berufsbezogene) Sprachkurse informiert
  • Beratung bei der beruflichen Orientierung und Weiterentwicklung und bei der Praktikums- und Arbeitsplatzsuche;
  • Kompetenzermittlung: gemeinsam mit den Teilnehmerinnen wurden ihre Stärken, Kompetenzen und Entwicklungsfelder ermittelt;
  • Qualifizierung in in Solar- und Windenergie, Einsatz von Biogas, Umwelt- und Klimaschutz und Schlüsselkompetenzen;
  • Unterstützung bei der Erarbeitung einer erfolgreichen Bewerbungsstrategie.

top Zum Seitenanfang