Seit 2001 arbeitet das "Bildungsnetz Berlin" im Rahmen des Bundesprogramms "Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken" unter der Federführung von LIFE e.V. an der Verbesserung der Kooperation zwischen den Bildungsbereichen sowie der Steigerung der Qualität und der Geschlechtergerechtigkeit in der Berliner Bildungslandschaft.

Gelungen ist dies unter anderem mit der Entwicklung praxisgerechter und didaktisch anspruchsvoller eLearning Ansätze und Schulungskonzepte, mit der Entwicklung und Bereitstellung von Bildungs- und Fortbildungsangeboten im Bereich von Naturwissenschaft, Technik, Mathematik und Umwelt sowie im Bezug auf die Umsetzung von Gender Mainstreaming in Kita's und bei der Berufsorientierung. Im Bildungsnetz Berlin sind unterschiedliche Akteur/innen aus Bildungsinstitutionen, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gewerkschaft engagiert.

Im Rahmen der Förderinitiative des BMBF zur Verbesserung von Übergängen im Bildungssystem realisierte Bildungsnetz Berlin das Projekt "Bildungsnetz Berlin - Übergangsmanagement". Ziel des Vorhabens war es, einen Beitrag zur Verbesserung der Bildungsübergänge zu leisten, indem übertragbare Modelle für einen geschlechtergerechten Übergang an den Schnittstellen Kindergarten-Grundschule und Schule-Ausbildung-Beschäftigung erprobt und verbreitet wurden. Die wichtigste Strategie dabei war es, durch vernetzte Aktivitäten die Handlungskompetenzen in den vorhandenen Institutionen zu erweitern und gleichzeitig eine verbesserte Zusammenarbeit der Fachkräfte zu fördern. Zum Beispiel zwischen Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen für die eine gemeinsame Fortbildung zum naturwissenschaftlichen Lernen erfolgreich durchgeführt wurde.

Ansprechpartnerin

www.bildungsnetz-berlin.de

top Zum Seitenanfang