Unternehmen und Menschen mit Behinderung im Dialog

Mit der Veranstaltungsreihe ARBEIT INKLUSIVE laden wir Unternehmensvertreter/innen und Menschen mit Behinderung ein, gemeinsam in einen Dialog zu treten. Die Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung - insbesondere von Frauen - ist noch immer keine Selbstverständlichkeit. Unsicherheit im Umgang miteinander, fehlendes Wissen und Vorurteile erschweren einen unbefangenen Kontakt im Bewerbungsverfahren und verringern die Beschäftigungschancen von Behinderten

Hemmnisse auf Seiten der Bewerberinnen

  • Den Betroffenen fehlt es an Selbstvertrauen in die eigenen Kompetenzen
  • Sie sich auf Grund krankheitsbedingter Lücken im Lebenslauf nicht auf den "Markt"
  • Sie haben diskriminierende Erfahrungen gemacht

Hemmnisse auf Unternehmenseite

  • Die Arbeitgeber/innen sind unsicher im Umgang mit Behinderung
  • Es fehlt an ausreichenden Kenntnissen über Rechte und Pflichten bei der Einstellung Behinderter

  • Diskussionsrunde mit Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen
    Arbeitgeber/innen und Menschen mit Behinderung kommen miteinander in Kontakt, sie tauschen ihre Erfahrungen mit Behinderungen am Arbeitsplatz aus
  • Fachvorträge von Integrationsfachdienst und Integrationsamt
    Informationen über Besonderheiten bei der Einstellung von Menschen mit Behinderung sowie Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten
  • Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung - wie engagieren sich Unternehmen?
    Die Berliner Wasserbetriebe, die Siemens AG Berlin und die AWO Berlin Kreisverband Südost e.V. berichten über ihre Unternehmen und ihr Engagement für Mitarbeiter/innen mit Behinderung.
  • Besichtigung bei "Barrierefrei Kommunizieren!
    Mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologien stark für die berufliche und gesellschaftliche Integration von Menschen mit und ohne Behinderung

Weitere Informationen finden Sie rechts unter "Download"

top Zum Seitenanfang