Noch Tage bis zum Girls'Day und Boys'Day am 28. April 2016!

Best Practice oder: Was ist ein gelungener Girls'Day?

Etwa 7000 Mädchen erleben den Girls'Day Jahr für Jahr in Berlin. Sie lernen an unterschiedlichen Orten in dieser Stadt Berufe kennen. Wir haben Beispiele aufgesucht, die als gelungener Girls'Day bezeichnet werden können. Und es stimmt: Alle haben etwas dazugelernt - Ausbilder/innen, Schülerinnen und Lehrer/innen gleichermaßen.

Was haben diese Beispiele gemeinsam?

  • Die Mädchen wurden von weiblichen Azubis, Studentinnen oder Kursleiterinnen an ihre Aufgaben herangeführt, also von Frauen, die ihre Sprache sprechen und auch Vorbilder werden können.
  • Die Mädchen konnten praktisch arbeiten und ausprobieren. Sie mussten nicht "nur" zuhören.
  • Sie haben ein Produkt hergestellt, das sie mit nach Hause nehmen konnten, oder etwas, das sie gut im Gedächtnis behalten.
  • Personalchef/innen und Professor/innen haben sie begrüßt und für eine Ausbildung oder ein Studium in ihrem Haus geworben.
  • Sie waren an Orten, wo man über den Girls'Day hinaus an ihnen Interesse hat.
10 Bilder mit Beispielen vom Gils'Day

PDF downlaod (150 KB) - öffnet in neuem Fenster Ein Tag mit der Kfz-Meisterin von Autoviva: Mädchen, ran an die Autos (150 KB)

PDF downlaod (136 KB) - öffnet in neuem Fenster Girls'Day in der Vertieften Berufsorientierung, Angebote auch für Jungs (136 KB)

PDF downlaod (134 KB) - öffnet in neuem Fenster Girls'Day im Türkischen Wissenschafts- und Technologiezentrum e.V. - Uni-Luft für junge Migrantinnen (134 KB)

PDF downlaod (170 KB) - öffnet in neuem Fenster Schülerinnen der 5. und 6. Klassen überzeugen die Siemens AG - ein Tag voller Motivation im Ausbildungszentrum für die Elektroberufe. (170 KB)

PDF downlaod (178 KB) - öffnet in neuem Fenster Wege in die berufliche Selbständigkeit - Migrantinnen und Nichtmigrantinnen haben bei ISI e.V. und TDU ein gemeinsames Thema (178 KB)

PDF downlaod (191 KB) - öffnet in neuem Fenster Der Girls'Day überschreitet Grenzen - Schülerinnen aus Polen an der Freien Universität Berlin (191 KB)

Girls'Day in drei Werkstätten bei LIFE e.V.:
1. PDF downlaod (134 KB) - öffnet in neuem Fenster Fahrradmonteurinnen leiten Schülerinnen an (134 KB)
2. PDF downlaod (1430 KB) - öffnet in neuem Fenster "Voll auf Draht" in der Elektrowerkstatt (143 KB)
3. PDF downlaod (158 KB) - öffnet in neuem Fenster Drahtlocken und Steinkleber - Schülerinnen in der ökotechnischen Mädchenwerkstatt (158 KB)

PDF downlaod (80 KB) - öffnet in neuem Fenster TSE AG für Veranstaltungstechnik: Weibliche Azubis bauen mit den Schülerinnen eine komplette Konzertbühne mit Licht und Ton auf und wieder ab - perfekte Organisation. (80 KB)

PDF downlaod (90 KB) - öffnet in neuem Fenster In der Ausbildungswerkstatt bei Gillette Deutschland verlieren die Schülerinnen ihre Scheu vor dem Werkstoff Metall. Der Erfolg: In vier Stunden stellt jede drei Werkstücke her. (90 KB)

PDF downlaod (80 KB) - öffnet in neuem Fenster Das Institut für Informatik an der Humboldt-Universität will die Männerdomäne Informatik brechen. Junge Frauen sind gefragt! (80 KB)

PDF downlaod (80 KB) - öffnet in neuem Fenster Die Mädchenwerkstatt bei LIFE e.V. führt Schülerinnen der 5.+ 6.Klassen an handwerklich-technische Tätigkeiten und Berufe heran. Ein praxisorientierter Tag, der das ganze Jahr über gebucht werden kann. (80 KB)

top Zum Seitenanfang