Hintergrund

In der Gesundheitswirtschaft arbeiten nicht nur Ärzte und Pflegekräfte. Arbeitsplätze gibt es auch für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerinnen, IT-Spezialistinnen, Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen. Soziologinnen arbeiten in Forschungseinrichtungen an Studien zur Gesundheitsprävention, Ingenieurinnen entwickeln Entsorgungskonzepte für Krankenhäuser, Informatikerinnen sind für die digitale Datenverarbeitung in Krankenkassen zuständig, Betriebswirtinnen werden für Finanzierung und Controlling in pharmazeutischen Unternehmen gebraucht - um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Weiterbildung

In der Weiterbildung Think BiG - Berufe in der Gesundheitswirtschaft erfahren Akademikerinnen mit ausländischen Abschlüssen, welche ihrer Qualifikationen zu denen passen, die in Deutschland gesucht werden, und wie sie eine passende Arbeit in der Gesundheitswirtschaft finden können.
Die Inhalte konkret:

  • Kennenlernen des deutschen Arbeitsmarktes und der Gesundheitswirtschaft durch Workshops, Expertenvorträge und Exkursionen
  • Matching zwischen mitgebrachten Qualifikationen und Anforderungen der Gesundheitswirtschaft
  • Berufsbezogenes Deutsch
  • Ermittlung und Schulung von Schlüsselkompetenzen
  • Präsentationstechniken, Selbstpräsentation
  • Projektmanagement
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Individuelle passgenaue Unterstützung bei der Bewerbung

Neuer Termin: Montag, 27.03.2017 | Ende: Freitag, 21.07.2017

Zielgruppe: Akademikerinnen mit ausländischen Studienabschlüssen in: Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Sport, Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Ingenieurwissenschaft

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. B2)
  • Computer- und Internetkenntnisse
  • Aktive und verbindliche Teilnahme an der Weiterbildung

Eine Zeugnisbewertung des Hochschulabschlusses ist von Vorteil.

Ansprechpartnerin: laube@life-online.de Dagmar Laube

Kosten: Die Teilnahme an der Weiterbildung ist kostenlos. Nach Prüfung können ggf. Fahrtkosten übernommen werden.

Zur Unterstützung des Berufseinstiegs und zur Information wurde das Internetprotal www.kompetenzen-gesundheitswirtschaft.de entwickelt. Nutzerinnen und Nutzer des Portals können ihre Kompetenzen erkennen, Arbeitsfelder entdecken und Arbeitsstellen finden. Eine zusätzliche Hilfestellung bietet die Rubrik "Fachbegriffe", ein Glossar, das deutsche Fachbegriffe der Gesundheitsbranche beschreibt.

Die BARMER GEK zu Gast bei LIFE

Teilnehmerinnen der Weiterbildung mit Martina Brokbals, BARMER GEKWie Krankenkassen in Deutschland funktionieren und welche Beschäftigungsmöglichkeiten sie bieten, das erläutert Martina Brokbals, Leiterin Employer Branding bei der BARMER GEK, den Teilnehmerinnen der Weiterbildung "Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft" bei LIFE e. V. in Berlin. Die 12 Teilnehmerinnen - vorwiegend Betriebs- und Wirtschaftswissenschaftlerinnen - haben ihre Studienabschlüsse im Ausland erworben und werden in der Weiterbildung auf die Arbeitsanforderungen im deutschen Gesundheits- und Qualitätsmanagements vorbereitet.

Das LIFE-Projekt ist Teil des Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)", das seit 2005 auf die auf nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund abzielt. Es wird finanziert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Bundesagentur für Arbeit.

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird finanziert durch: In Kooperation mit:
Logos Förderer
Das IQ Netzwerk Berlin wird koordiniert durch: Logo

Logo IQ Netzwerk


Projektteam
Andrea Simon Rotraud Flindt
Angelika Heinze Dagmar Laube
simon@life-online.de Andrea Simon - Projektleitung
Fon: 030.308 798-17

flindt@life-online.de Rotraud Flindt
Fon: 030.308 798-18

heinze@life-online.de Angelika Heinze
Fon: 030.308 798-30

laube@life-online.de Dagmar Laube
Fon: 030.308 798-19



Bewerbung

Wenn Sie sich auf einen Weiter bildungs-
platz bewerben möchten, füllen Sie bitte den Fragebogen aus:

Word-Document download- öffnet in neuem Fenster Fragebogen


top Zum Seitenanfang